Monate: Oktober 2007

Seminarreihe „Klimaneutrale Leuphana Universität“

Nachdem eine Gruppe Studierender im Sommersemester 2007 erste Konzeptpapiere zur Umsetzung einer klimaneutralen Universität erarbeitet hat, geht die Seminarreihe nun in die zweite Runde. Die Auftaktveranstaltung zum Projektseminar KLIMA2 fand am Montag, dem 15. Oktober 2007 statt. Die Studierenden des Seminars werden sich nun der aktiven Umsetzung der im vorigen Semester erarbeiteten Arbeitspakete widmen. Vorrangiger Fokus wird dabei auf folgenden Themenschwerpunkten liegen: Regenerative Energieerzeugung, Wärmesanierung, nachhaltige Mobilität und unieigene Kompensationsmaßnahmen. Weiterer Bestandteil des Seminars ist die Zusammenarbeit mit Erstsemester-Studierenden des Leuphana-Semesters, die sich in den Seminaren SPUR1 und SPUR2 aktiv an der Umsetzung einer klimaneutralen Universität beteiligen können. Die Auftaktveranstaltung dieser Seminare wird am 05. November 2007 ab 16.15h in Raum C12.6 stattfinden. Hauptansprechpartner für die Seminarreihe sind Florian Lüdeke, Marianne Esders, Oliver Opel und Tobias Viere. Weiterhin können Anfragen an klimaneutral@uni-lueneburg gesendet werden.

Nachhaltigkeitsberichterstattung von DAX30 – Unternehmen – Studie zeigt Entwicklungen, Trends und Potentiale

Die Nachhaltigkeitsberichterstattung der DAX30 Unternehmen im Internet etabliert sich mehr und mehr zu einem eigenständigen Kommunikationskanal und wird insbesondere von einer Gruppe führender Unternehmen gezielt eingesetzt, um den gedruckten Nachhaltigkeitsbericht zu ergänzen. Die Chancen für einen direkten Dialog mit den Stakeholdern werden jedoch nicht genutzt, so zwei zentrale Ergebnisse einer aktuellen Studie des Centre for Sustainability Management (CSM) und des Instituts für Umweltkommunikation (INFU). Die Studie ist bereits die zweite umfassende Untersuchung der internetgestützten Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen des DAX30. Erstmalig wurde im Jahr 2004 in Zusammenarbeit des Centres for Sustainability Management (CSM) und des Instituts für Umweltkommunikation (INFU) der Leuphana Universität Lüneburg die internetgestützte Nachhaltigkeitsberichterstattung der DAX30-Unternehmen mittels eines eigens entwickelten Analyseinstruments analysiert und bewertet. Die Ergebnisse zeigten Entwicklungspotentiale auf, die es lohnte weiter zu beobachten. Die aktuelle Studie knüpft hier an und macht deutlich, dass die Unternehmen ihre internetgestützte Nachhaltigkeitsberichterstattung erkennbar weiter entwickelt haben. Über Nachhaltigkeit zu berichten gehört mittlerweile zum Standard. 29 Unternehmen des DAX30 stellen einen Nachhaltigkeitsbereich im Internet zur Verfügung. Es zeigt sich jedoch auch, dass weiterhin „blinde Flecken“ existieren und …

Lateinamerikanische Klasse des MBA Sustainament startet Transferphase

Am 10. und 11. Oktober stellten die 20 Studierenden des International Leadership Training MBA Sustainability Management ihre Vorhaben im Bereich Nachhaltigekeitsmanagement vor, die sie nach ihrer Rückkehr in die Heimatländer, umsetzen werden. In dem in Zusammenarbeit mit der InWEnt gGbmH angebotenen Programm geht nun die Deutschlandphase für die erste lateinamerikanische Gruppe ihrem Ende zu. Die vorgestellten Projektvorhaben weisen eine große Vielfalt auf. So wird in Brasilien ein Mehrgenerationen Haus geplant, beim staatlichen Energieversorger in Mexiko soll ein Prozess für die geordnete Entsorgung von gefährlichen Bauabfällen etabliert werden, mehrere Unternehmensgründungen für nachhaltige Dienstleistungen sind in Kolumbien geplant und eine Reihe von Projekten in Brasilien dreht sich um eine größere Verbreitung des Einsatzes erneuerbarer Energien. Mit den Transferprojektpräsentationen verabschieden sich die TeilnehmerInnen von einer intensiven und arbeitsreichen Zeit in Lüneburg. Auf die Frage von Prof. Dr. Stefan Schaltegger, welche Inhalte des MBA für die LateinamerikanerInnen das Highlight darstellten, wurden verschiedene Inhalte genannt. Mehrere Studierende nannten die Sustainability Balanced Score Card, Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement, Verhandlungsführung und Stoffstrommanagement als interessanteste Inhalte des MBA. Die letzten beiden Wochen in Deutschland verbringt …

Conference – Business Case for Sustainability

Der Business Case for Sustainability steht im Zentrum der Konferenz des Dachverbandes der Studierendeninitiativen Lüneburg. Am 16. und 17. November 2007 wollen die Teilnehmer auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg eine Einführung in die Konzepte des Nachhaltigkeitsmanamentes erhalten und einen kritischen Diskurs über die vorgestellten Methoden führen, Perspektiven erweitern und für einzelne Themenbereiche sensibilisieren. Der Business Case for Sustainability, das Management und Nachhaltigkeitsmarketing, Corporate Social Responsibility und Citizenship, nachhaltiger Tourismus und Konsum sind die Themenschwerpunkte. Das CSM unterstützt diese Initiative und Prof. Stefan Schaltegger wird mit einem Vortrag und der Teilnahme an einer Podiumsdiskussion vertreten sein. Weitere Informationen unter http://www.businesscaseforsustainability.eu/