Monate: Mai 2008

Die wirtschaftliche Rolle São Paulos

Für die wirtschaftliche Stabilität und den Aufschwung steht in Brasilien vor allem eine Stadt: São Paulo. Die Stadt wird als wirtschaftliches Zentrum von Brasilien und ganz Südamerika angesehen (Coy 2002). São Paulo liegt im Südosten des Landes. Im Südosten und Süden leben 58% der brasilianischen Bevölkerung, werden 77 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) erwirtschaftet und 78 % der Industrieerzeugnisse Brasiliens hergestellt (AHK 2008). Alleine ein Drittel des brasilianischen Bruttoinlandsprodukts wird in Sampa erwirtschaftet (Rappold 2007), wie die Stadt von den Einheimischen genannt wird. Auch die brasilianische Börse Bovespa ist in São Paulo ansässig und mit der Verdreifachung des Bovespa-Index seit 2002 wird die wirtschaftliche Bedeutung São Paulos auch auf dem Finanzmarkt deutlich (Bric Observer 2007).