aus dem CSM, Forschung und Projekte am CSM
Schreibe einen Kommentar

SCHub-Projekt „Amikeco“ ist startsocial e.V. Stipendiat 2011

Gründungsmitglieder von Amikeco

Im Februar 2010 wurde mit Unterstützung der Plattform SCHub ein neues Projekt an der Leuphana Universität Lüneburg gegründet: „amikeco“. Die inzwischen zum Verein gewordene Initiative möchte sich für mehr Toleranz, die direkte Verbesserung der Völkerverständigung an der Universität und in Lüneburg sowie insbesondere für die Kinder geduldeter Ausländer/-innen in Lüneburg einsetzen.

Amikeco wurde nun von startsocial e.V. als Stipendiat ausgewählt. Hierzu gratuliert das CSM und wünscht weiter viel Erfolg für das Projekt!

Neben konkreter Einzelfallhilfe, freizeitpädagogischer Aktivitäten und Deutschunterricht für in Duldung lebende Migrant/-innen führt Amikeco interkulterelle Abende an der Leuphana durch. So fanden bereits zwei dieser Abende statt. Der erste lief unter dem Thema „Jetzt ist Polen offen“ und befasste sich einmal anders mit polnisch-deutschen Vorurteilen. Ähnliches geschah auch während des griechischen Abends.

Die Idee zu der Initiative entsprang vielen Quellen – konkret wurde sie jedoch in einem Seminar zum Thema Social Entrepreneurship im Wintersemester 2009 / 2010. In einem mit SCHub durchgeführten Feedback-Workshop trafen sich engagierte Studierende, die bis dahin unterschiedliche Konzepte an der Universität erarbeiteten. Ergebnis: „Amikeco“, was so viel wie „Freundschaft“ in Esperanto bedeutet. Seitdem engagiert sich Amikeco in unterschiedlichsten Netzwerken und Kooperationen.

Amikeco konnte bereits erste Erfolge verzeichnen. So haben sie bereits einen ersten sechswöchigen Pilot-Deutschkurs im Auffanglager Meisterweg durchgeführt und eine Buchsammelaktion gestartet.

2010 holte Amikeco beim Dies Academicus der Leuphana den zweiten Preis für gesellschaftliches Engagement im Bereich Service Learning. Die Unterstützung durch startsocial in Form eines Stipendiums ist eine weitere Anerkennung für die Leistungen von Amikeco.

Alle Aktivitäten von Amikeco auf einen Blick:

für die Kinder und Jugendlichen im„Internationalen Haus“:

  • Deutschkurse
  • Aufbau einer Kinder– und Jugendbibliothek vor Ort
  • Vermittlung von Praktika
  • Ausflüge z.B. ins Schwimmbad, den Wald, den Tierpark,…
  • gemeinsames Reparieren der Fahrräder
  • Einrichtung eines Computerraumes
  • Unterstützung bei der Organisation von Kindergeburtstagen
  • Begleitung zu Elternabenden

Amikeco veranstaltetan der Universität und in der Stadt Lüneburg:

  • interkulturelle Kulturabende (bisher über Polen, Griechenland, Japan, …)
  •  ein interkulturelles Familienfest in Lüneburg erstmals im Sommer 2011
  • Podiumsdiskussionen über Themen der Integration und der Völkerverständigung

Wer Fragen zu amikeco hat oder sich dort engagieren möchte, wendet sich einfach an
amikeco@arcor.de. Aktuelle Projekte von Amikeco finden sich auch auf betterplace.org.