aus dem CSM
Schreibe einen Kommentar

„International Leadership Training (ILT) Sustainability Management“ erhält Auszeichnung von der UNESCO

Logo BNE-Dekade der UNESCO

Mit der Auszeichnung des ILT wird das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg erneut von der Deutschen UNESCO-Kommission für sein Engagement im Bereich „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ (BNE) gewürdigt. Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen: Sie vermitteln Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken und Handeln.

„Das International Leadership Training (ILT) Sustainability Management zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Projekt, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Dr. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees und der Jury der UN-Dekade in Deutschland. Die Urkunden für die Projekte der UN-Dekade BNE werden im Rahmen des jährlich stattfindenden Runden Tisches am 28. November 2011 in Berlin an die Projekte übergeben.

Das Weiterbildungsprogramm „International Leadership Training (ILT) Sustainability Management“ für Fach- und Führungskräfte aus Ländern des Globalen Südens wird von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) angeboten und in Kooperation mit dem CSM der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführt. Das einjährige Programm in Deutschland beinhaltet neben einem intensiven Training der deutschen Sprache Kurse im Bereich Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement, Personal- und Organisationsentwicklung, Soft Skills, Green Economy, Konzepte und Methoden der Mittelakquirierung, eine Studienreise und ein Praktikum bei renommierten deutschen Organisationen.

Die Deutsche UNESCO-Kommission hat in Deutschland bereits über 1.300 Projekte ausgezeichnet. Die UN-Dekade BNE wurde 2005 initiiert und läuft noch bis 2014. Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung. Wo kaufe ich Kleidung, ohne Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu zerstören? Das sind nur zwei Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung beantwortet. Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade BNE.

Ansprechpartnerinnen:

Weitere Informationen unter