aus dem CSM, Nachhaltige Neuigkeiten, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

nawi-TriForum erfolgreich in die erste Runde gestartet

nawi-TriForum 2012

nawi-TriForum 2012Nachhaltigkeit beginnt dann, wenn Unternehmen, Verbände oder Institutionen sich auf den Weg begeben, Ökonomie, Ökologie und Soziales als Ganzes zu betrachten, um sich Schritt für Schritt weiter zu entwickeln. Ganz in diesem Sinne fand am 25. April 2012 das erste nawi-TriForum statt. Die Veranstaltung beherbergt verschiedene Konzepte unter einem Dach: Neben Kongress und Fachausstellung werden gleichzeitig die nawi-Awards verliehen. Der Kongress, der in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltig Wirtschaften im Mittelstand | Praxisnah kompetent und zukunftsorientiert“ stand, wurde unter anderem auch von den CSM-Mitarbeiterinnen Dorli Harms und Johanna Klewitz unterstützt. In ihrem Workshop zum Thema Green Procurement and Supply wurden Chancen und Risiken umweltfreundlichen und sozialfreundlichen Einkaufs für den Mittelstand diskutiert. Das CSM war als Wissenschaftspartner der Veranstaltung mit einer kleinen Delegation angereist. Dr. Charlotte Hesselbarth, die als Vorsitzende der Jury die Award-Verleihung unterstützte, schätzte die Veranstaltung sehr positiv ein: „Es war insgesamt eine interessante, extrem professionell organisierte und für das 1. Mal gut besuchte Veranstaltung, die darauf hoffen lässt, dass dieses Format auch im nächsten Jahr erfolgreich sein wird.“

Der nawi-Award wurde in diesem Jahr in fünf Kategorien vergeben. Sieger in der Kategorie Kleine und mittlere Unternehmen wurde das Traditionsunternehmen Voelkel Naturkostsäfte, das die Jury vor allem durch Beständigkeit und langfristiges Dasein am Markt, ökonomisches Wirtschaften, Fairness gegenüber Zulieferern, hohe Glaubwürdigkeit, produktionsnahen Anbau, regionale Beschaffung der Rohstoffe, Transparenz in der kompletten Zulieferkette, höchste Standards und das Bemühen um die Unterstützung der Biodiversität überzeugen konnte.

In der Rubrik Öffentliche Verwaltungen und Kommunen machte das Bezirksamt Berlin-Pankow das Rennen. Mit ihrem Projekt „Köpfchen statt Kohle“ werden Nutzer öffentlicher Gebäude zum Energiesparen motiviert um konkrete und zurechenbare Einspareffekte zu erzielen und nachweisen. Eingeführt wurde das Programm bisher an 15 Schulen, einer Freizeiteinrichtung und dem Tiefbauamt.

In der dritten Kategorie Non-Profit-Organisationen, Vereine und Institutionen gewann das Ökosoziale Forum den Award für seine Vorbildfunktion für Lebensstandards und Lebensstile. Das Forum, das sich für eine weltweite Ökosoziale Marktwirtschaft und einen Global Marshall Plan einsetzt setzt Nachhaltigkeitsaspekte als Leitbild um und zeichnet sich durch eine extrem hohe Kompetenz und aktive Visionäre aus.

Der Drogeriemarkt dm überzeugte mit seiner Produktreihe alverde Naturkosmetik die Jury in der Rubrik Produkte & Projekte. alverde NATURKOSMETIK ist Deutschlands meistverkaufte zertifizierte Naturkosmetik-Marke, die seit 1989 auf dem Markt ist und nach den Kriterien von NATRUE zertifiziert wird.

Die letzte Kategorie, den Ehren- und Sonderpreis, gewann die Kölner Agentur Bureau Green für ihr Engagement die Themen Nachhaltigkeit, Design und Konsum zu verbinden. Als Initiatoren des Ökorausch – dem Festival für Design mit Bewusstsein setzt sich die Agentur für nachhaltiges Denken, nachhaltiges Gestalten und Produzieren, nachhaltiges Konsumieren, nachhaltiges Kommunizieren und nachhaltiges Präsentieren ein und überzeugt vor allem durch die Konsequenz in der Umsetzung.

Das innovative Format des nawi-TriForum hat in diesem Jahr überzeugt und wird 2013 in eine nächste Runde gehen.