Monate: September 2013

“Green Skills” – Interview mit Andreas Mayer

„Green Skills“ sind zurzeit in aller Munde. Was genau verbirgt sich eigentlich hinter dieser vermeintlichen Zauberformel? Was unterscheidet „Green Skills“ von „Soft Skills“ und wo kann man sie erwerben? Die Situation dürfte den meisten vertraut sein: Ein Unternehmen beschließt eine Nachhaltigkeitsstrategie und will dazu Messungen und eine entsprechende Berichterstattung einführen. Etwas ratlos wird in der Personalabteilung nachgefragt, wer sich im Unternehmen damit auskennen könnte. Wer hat die Qualifikationen, um die Maßnahmen umzusetzen und wer kann die Kolleginnen und Kollegen zur Mitarbeit motivieren? Wenn die Antwort vor allem aus ratlosem Schweigen besteht, sind Sie in bester Gesellschaft. Manchmal jedoch erinnert man sich: Da gibt es doch jemanden in einer der Abteilungen, eine wie-hieß-sie-noch-gleich, die diesen MBA-Studiengang Sustainability Management studiert. Ein Blick in die Stellenanzeigen zeigt, dass sie immer öfter gesucht werden – die Expert/innen des Nachhaltigkeitsmanagements, die mit kühlem Sachverstand und hoher Nachhaltigkeitsexpertise beherzt zur Sache gehen. Hier erfahren Sie, was Change Agents for Sustainability dazu motiviert, sich gestaltend in die Wirtschaft einzubringen, welche Hindernisse sie zu bewältigen haben, welche Fähigkeiten sie für besonders wichtig halten …

Festschrift erschienen: 10 Jahre MBA für Nachhaltigkeit & CSR

Seit 2003 finden Persönlichkeiten mit dem MBA Sustainability Management nachhaltige Lösungen und werden Teil eines starken Netzwerks. Nach einer Dekade im Zeichen des Nachhaltigkeitsmanagements zieht das CSM in einer Festschrift jetzt eine feierliche Bilanz In diesen Tagen feiert das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg ein bedeutsames Jubiläum: Seit nunmehr zehn Jahren lernen Entscheider/-innen, angehende Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen führender Unternehmen und Organisationen nicht nur über Nachhaltigkeit zu reden, sondern diese auch unternehmerisch umzusetzen. Diese Leistung wurde nur durch die Unterstützung von zahlreichen Partnerinnen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen möglich. Überall fördern und engagieren sich Personen für Nachhaltigkeit und einen zukunftsgerechten Wandel. Unsere Festschrift zieht Bilanz zu den spannenden und lehrreichen Entwicklungen der letzten Jahre. Langjährige Förderer und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik prägen mit ihrem Beitrag in der Festschrift das Bild von den „Agenten des Nachhaltigkeitswandels“. Wir freuen uns nun Ihnen unsere Festschrift zum Jubiläum des Studiengangs MBA Sustainability Management vorstellen zu können. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre, Freude beim Lesen und danken allen Partnerinnen und Partnern herzlich für …

INaMi auf dem Nawi-Forum in Frankfurt

Gleich zwei aus dem INaMi-Team waren nach Frankfurt gereist, um ihr Wissen mit Mittelständlern aus ganz Deutschland zu teilen: Dr. Holger Petersen und Ursula Weber. Das Nawi-Forum samt Messe, Kongress und Nawi-Award fand Anfang September bereits zum zweiten Mal statt. Das Centre for Sustainability Management (CSM) ist Kooperationspartner dieser einzigartigen Veranstaltung für „Nachhaltiges Wirtschaften im Mittelstand“. Die gut besuchten Veranstaltungen hielten ein abwechslungsreiches Programm mit den Schwerpunkten in den Bereichen „Strategische Unternehmensführung“, „Nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ sowie „Mitarbeiterführung“ bereit. Darüber hinaus wurden offene Formate zum Austausch und Workshops zu unterschiedlichen Themenfeldern auf dem „Markt der Möglichkeiten“ geboten. Wege zur eigenen Nachhaltigkeitsstrategie Holger Petersen und Ursula Weber gestalteten in zwei Workshops Beiträge zur „Orientierung auf dem Weg zur eigenen Nachhaltigkeitsstrategie“ sowie “Mitarbeiter-Akzeptanz von Nachhaltigkeit: Das Nadelöhr im Change-Prozess“. Zusammen mit Julia Bauer (Vaude) und Anne Pattberg (PWC) machte Holger Petersen erneut deutlich, dass es „weder eine beste Nachhaltigkeitsstrategie noch einen besten Weg für Mittelständler dahin geben kann.“ Die Referenten gaben dann aber zahlreiche Anregungen, wie strategische Prozesse zum Erfolg führen können. „Die Wahl der Methode erweist sich dabei …

British Academy of Management: Wissenschaftler des CSM gewinnt Best-Paper-Award

Die jährlich stattfindende Konferenz der British Academy of Management (BAM) ist mit über 800 Teilnehmenden eine der größten Management-Konferenzen Europas. Bei der diesjährigen Konferenz vom 10. bis 12. September 2013 in Liverpool wurde Jacob Hörisch (Foto links), Doktorand und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Univeristät Lüneburg, der Best-Paper-Award für die beste Einreichung innerhalb des Themengebiets „Sustainable & Responsible Business“ verliehen. Der ausgezeichnete Beitrag wurde gemeinsam mit Ass. Prof. Dr. Nathalie Crutzen, Universität Liege und Research Fellow am CSM, verfasst. In dem Beitrag untersuchen die Autoren den Praxisstand und Fortschritt des Nachhaltigkeitsmanagement in belgischen Großunternehmen. Er ist Teil des Corporate Sustainability Barometers, eines vom Centre for Sustainability Management koordinierten Befragungsprojektes in elf Ländern auf vier verschiedenen Kontinenten.

Mit fliegenden Hüten: MBA-Absolventen feiern Abschluss

Titelverleihung an der Leuphana Universität Lüneburg: Nach bewährter Tradition lassen Absolventen des MBA Sustainability Management vor Lüneburgs historischer Altstadtkulisse ihre Master-Hüte fliegen. Lüneburg, den 15. September 2013 Seit 2003 Tradition am CSM – In tradionellen Talaren geht es mit Schwung in eine neue Lebensphase Kaum ein größeres Unternehmen kommt heutzutage ohne eine professionelle Nachhaltigkeitsabteilung aus. Auch immer mehr Mittelständler entwickeln nachhaltige Geschäftsideen und schaffen so neue Märkte. Eine weitreichende  Entwicklung zu deren Chancen schon jetzt 30 Uni-Absolventen viele neue Ideen haben: Als frischgeprüfte Nachhaltigkeitsmanager des MBA-Studiengangs „MBA Sustainability Management“ der Leuphana Universität Lüneburg erhielten sie jetzt ihre Abschlusszeugnisse. Institutsleiter Prof. Stefan Schaltegger begrüßt die Gäste zur MBA-Abschlussfeier im Glockenhaus in der Lüneburger Altstadt Die Motive der Absolventen sind vielfältig: Sie wollen Unternehmen ökologisch und sozial verantwortungsvoller gestalten. Oder Verwaltungen und öffentliche Organisationen für ökologisch sinnvolle Arbeitsprozesse gewinnen und sie gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreicher machen. Vor diesem Hintergrund zieht der Weiterbildungsstudiengang Fachleute aus den unterschiedlichsten Bereichen an: Juristen, Mediziner, Ingenieure, Wirtschafts- oder Naturwissenschaftler entscheiden sich für das MBA-Studium. Gemeinsam treibt sie die Idee an, neue Lösungen zu …

Wo geht es hin mit der Nachhaltigkeit? Vom Umgang mit Trends im Unternehmen

Professor Holger Rust zu Gast im Innovationsverbund „Nachhaltiger Mittelstand“ (INaMi) Ganz im Zeichen der Zukunft stand der August-Workshop des Unternehmensverbundes „Nachhaltiger Mittelstand“ (INaMi). Welche Trends wirken auf nachhaltig wirtschaftende Unternehmen? Was bedeutet der „Megatrend“ Nachhaltigkeit für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)? Und wie geht man gut gerüstet in etwas derartig Ungewisses wie die Zukunft? Prof. em. Holger Rust zu Gast am Centre for Sustainability Management (CSM) / Foto: M. Busch/Leuphana Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen war Professor Holger Rust angereist. Holger Rust hat sich nicht nur als Kritiker der kommerziellen Trend- und Zukunftsforscher einen Namen gemacht, sondern in zahlreichen Projekten mit großen und mittelständischen Unternehmen Erfahrungen im Zukunftsmanagement gesammelt. Und ist bei seinen empirischen Arbeiten immer wieder auf zwei Herausforderungen gestoßen: Zum einen handelt es sich um eine mathematische Herausforderung, da ohne verlässliches Zahlenmaterial ein Scheitern vorhersehbar ist. Daneben existiert aber auch die hermeneutische Herausforderung,  Akteure in die Lage zu versetzen, Realität als einen zu interpretierenden Text zu begreifen, um die Geschichten hinter den Phänomenen zu verstehen. „Was bedeutet es also beispielsweise“, fragte Holger …

Nachhaltigkeitsmanagement goes Hollywood? Ein MBA Sustainability – Film entsteht

In diesem Jahr feiert das Centre for Sustainability Management (CSM) ein ganz besonderes Jubiläum: Seit 10 Jahren gibt es am CSM das Nachhaltigkeits-MBA-Studium. Zur Feier dieses Jubiläums hat sich das MBA-Team daher etwas einfallen lassen: Unter dem Arbeitstitel „Schredder“ bringt ab Mitte September ein neuer Webfilm den Geist des MBA auf den Punkt: Jetzt stand in Hamburg im berühmten Chile-Haus die Produktion des Videos an. Als Schauspieler konnten Jodie Ahlborn, Jörg Amrhein und Chris Arend gewonnen werden. Mit ihrer Erfahrung und viel Team-Spirit brachten sie die Geschichte um den MBA Sustainability Management auf den Punkt. Nach vielen Überlegungen im Vorfeld stand am Ende des kreativen Prozesses eine Geschichte um echte Macher und falsche Entscheidungen. Eine wichtige Requsite sieht man auf dem folgenden Bild: Das neue Video wird zu den Home Coming Days am 13. September in Lüneburg präsentiert. Bis dahin arbeitet das Team hinter den Kulissen im Schnitt- und Tonstudio wie schon beim Dreh mit allen Tricks für ein unterhaltsames Ergebnis. …to be continued.