MBA Sustainability Management, Nachhaltige Neuigkeiten
Schreibe einen Kommentar

Nachhaltigkeit kommunizieren: WERKHAUS legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor

Werkhaus GmbH Imagecollage

Klassiker wie der „Big Organizer“ erleichtern den Büroalltag, Verkaufsdisplays unterstützen landauf landab den Einzelhandel und die spielerischen Möbel zieren nicht nur Studentenbuden: Seit über zwanzig Jahren erobert das Stecksystem der WERKHAUS GmbH aus dem niedersächsischen Bad Bodenteich den Alltag in Unternehmen und Privathäusern.

Jetzt hat das Unternehmen seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht und informiert darin über den gelebten Anspruch an eine ökologische Produktion, die Umweltfreundlichkeit der Produkte und das soziale Engagement.

WERKHAUS produziert seit Beginn an bewusst und ausschließlich im eigenen Werk in der Lüneburger Heide. „Hier fertigen wir Dinge, die schön, funktional und dennoch erschwinglich sind und entwickeln neue Produktideen getreu unseren drei Leitgedanken: sozial – innovativ – ökologisch!“, fasst die Geschäftsführerin Eva Danneberg die Philosophie von WERKHAUS zusammen.

Unternehmensgründer: Holger und Eva Danneberg

Das Sortiment umfasst ökologische Produkte zum Wohnen, Leben und Spielen und ist sehr erfolgreich: das Geschäft wächst stetig. Dabei spielen soziales und gesellschaftliches Engagement von Beginn an eine entscheidende Rolle.

MBA-Absolventin hat Nachhaltigkeitsbericht mitkonzipiert

Der Veröffentlichung des Nachhaltigkeitsberichts gingen einige Arbeiten voraus, die von der Absolventin des MBA-Studiengangs Sustainability Management am CSM, Daniela Weinand, im Rahmen ihrer Masterarbeit geleistet wurden. Die Nachhaltigkeitsbeauftragte von WERKHAUS berichtet: „Nach einer Online-Befragung unter Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und Geschäftspartnern, welche Themen wichtig sind, und ausgiebigen Recherchen zu allen wesentlichen Aspekten, haben wir alles zusammengetragen, was unsere Nachhaltigkeitsleistung unter Beweis stellt.“

Mit dem Centre for Sustainability Management (CSM) ist das Unternehmen noch in anderer Weise verbunden: WERKHAUS ist seit 2010 Mitglied im Innovationsverbund Nachhaltiger Mittelstand (INaMi). Hier erarbeitet WERKHAUS gemeinsam mit anderen Unternehmen der Region nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft. So lässt sich der erste Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens an internationalen Standards messen.

Umfangreiche Downloads u.a. zum jeweils aktuellen Nachhaltigkeitsbericht  von Werkhaus  finden sie hier:  http://www.werkhaus.de/downloads/