Nachhaltige Neuigkeiten

Universitätsentwicklung: Nachhaltigkeitsideen gesucht

Die Leuphana möchte auch zukünftig mit innovativen Projekten neue Maßstäbe in der nachhaltigen Entwicklung setzen. Die Senatskommission Nachhaltigkeit sucht Projektideen zur Weiterentwicklung der Leuphana als nachhaltige Universität. Ziel der Leuphana ist es, auch zukünftig mit der Partizipation aller Akteure_innen Nachhaltigkeit an der Universität zu stärken. Dabei sind die Anwendungsfelder nachhaltiger Aktivitäten vielfältig und können von ganz unterschiedlichen Personen bespielt werden.

Bis 10. Mai 2015: Universitätsmitglieder können neue Nachhaltigkeits-Ideen einreichen.

Ökostrom und CO2-Ampeln, Studien und Vorlesungen, Informationskampagnen: Nachhaltigkeit ist an der Leuphana Campus-, Forschungs- und Transferthema. Mitglieder der Universität können bei der Senatskommission Vorschläge zur Weiterentwicklung einreichen. Nachhaltiges Handeln ist ein Grundprinzip der Leuphana. Die Leuphana denkt Nachhaltigkeit ganzheitlich, als Verbindung von Human- und Naturwissenschaften, transdisziplinär. Das verbindende Ziel: nachhaltige Entwicklung aus Sicht verschiedener Akteur_innen in unterschiedlichen Anwendungsfeldern zu erklären und zu leben.

Was zeichnet die Leuphana als nachhaltige Universität aus?

• Gemeinsam Nachhaltigkeit leben: Die Hochschulgemeinschaft lebt in ihrem täglichen Tun und Handeln die Prinzipien der Nachhaltigkeit. So gehen die Hochschulangehörigen im Hörsaal, am Arbeitsplatz und in Gebäuden bewusst mit Energie um, CarSharing und StadtRad sind ein fester Bestandteil des täglichen Pendelns und die Öko-Mensa garantiert nachhaltige Ernährung. Disziplinübergreifend lernen und forschen wir zu Themen der Nachhaltigkeit und praktizieren soziale Verantwortung.

• In Deutschland einzigartig, in Europa einmalig: Die Fakultät Nachhaltigkeit ist Trägerin der Wissenschaftsinitiative Nachhaltigkeitsforschung und setzt seit 2010 neue Maßstäbe in Forschung und Lehre unter europäischen Hochschulen.

• Nachhaltigkeit für alle: In innovativen Formaten wie dem Leuphana Semester und der Konferenzwoche beteiligen sich alle Leuphana-Studierenden aktiv und über disziplinäre Grenzen hinweg an der Lehre und Forschung zu Nachhaltigkeitsthemen.

• Im Umweltschutz ganz vorn: Die Leuphana leistet einen höheren Anteil zum Umweltschutz, als gesetzlich vorgeschrieben und ist seit 2000 nach der EG-Öko-Audit (EMAS) zertifiziert.

• Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Die Leuphana wurde als familienfreundliche Hochschule ausgezeichnet und unterstützt Beschäftigte als auch Studierende.

• Klimaneutrale Universität, nachhaltiger Campusentwicklung: Die Leuphana ist seit 2014 klimaneutral. Neben einem bewussten energieeffizienten Handeln aller Akteure_innen wurde der Einsatz regenerativer Energien (z.B. Photovoltaikanlagen) und energieeffizienter Maßnahmen fokussiert. Das neue Zentralgebäude folgt dem Campusvorbild und soll als Net Zero Emission Building einen Gebäudebetrieb ohne Primärenergieverbrauch ermöglichen.

• Betriebliche Gesundheitsförderung: Die Beschäftigten der Leuphana können wöchentlich während ihrer Arbeitszeit an einer Bewegungsveranstaltung teilnehmen oder an dem jährlichen Gesundheitstag das Bewusstsein für ihre Work-Life-Balance schärfen.

Wer kann teilnehmen?
Personen der Leuphana Universität Lüneburg: Studierende, Professorinnen und Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltung und Technik, Stipendiatinnen und Stipendiaten, Lektorinnen und Lektoren sowie Lehrbeauftragte.

Wie reiche ich meine Projektidee ein?
Einreichungen müssen hier eingehen.

Bis wann kann ich teilnehmen?
Ihre Projektidee muss spätestens am 10. Mai 2015 vorliegen.

Wer entscheidet über die Projektideen?
Die Jury setzt sich aus externen und internen Vertreterinnen und Vertretern der Nachhaltigkeit und einer Studierenden zusammen. Die Jury bestimmt das Gewinnerprojekt nach festgelegten Kriterien.

Wann werden die erfolgreichen Projekte bekanntgegeben?
Das Gewinnerprojekt wird im Rahmen des dies academicus am 08. Juli 2015 ausgezeichnet und eine Auswahl der Ideen der Hochschulöffentlichkeit ausgestellt.

Ansprechpartnerin:
Irmhild Brüggen
brueggen@uni.leuphana.de