Monate: Juli 2015

Social Entrepreneurship Projektlabor: App für nachhaltigere Taxi-Nutzung

Um 20:45 fährt in Lüneburg der letzte Linienbus vom Bahnhof. Wer für Arbeit oder Studium zwischen Lüneburg und Hamburg pendelt, muss dann vielleicht zu Fuß nach Hause laufen. Oder das Taxi nehmen. Zu teuer für die meisten Studenten. Ein paar Lüneburger Studenten wollen das ändern und gleichzeitig etwas für ihre Ökobilanz tun. Sie haben sich zusammengetan und eine Taxi-App entwickelt. Das Team um den Initiator Jörn Weber studiert seit zwei Jahren das 2013 gegründete Hauptfach „Digital Media“ an der Leuphana Universtität Lüneburg. Die Kooperation der Lüneburger Universität mit der Hamburg Media School ermöglicht  knapp 30 Studenten Einblicke in die Wechselwirkungen zwischen Computer, Internet und Gesellschaft. Nun haben sich dort sechs Studierende zusammengetan und die neue App „allride“ entwickelt. Ideen im Social Entrepreneurship Projektlabor entwickelt Einige Ideen der Initiative beruhen auf Seminaren zum Nachhaltigkeitsmanagement:  Progammierer Jörn Weber besuchte 2014 ein Semester lang bei Prof. Dr. Jantje Halberstadt eine Seminarreihe, in dem Projekte mit Bezug auf  Social Entrepreneurship entwickelt wurden. Das Seminar „Social Entrepreneurship Projektlabor – Konzeption und Planung eigener gesellschaftlich-relevanter Projekte“ habe dann den Impuls gegeben …

Umwelt-Siegel für Leuphana Universität Lüneburg

Die Leuphana Universität Lüneburg bleibt mit ihrem Umweltmanagement-System weiter auf Erfolgskurs. Das ergab die diesjährige Begutachtung der Umweltleistung durch einen Umweltgutachter. Der zeigte sich besonders beeindruckt von den Anstrengungen der Universtität, die Klimaneutralität ihres Betriebes zu erreichen: Die Universität erhält daher (wiederholt) das Siegel der EG-Öko-Audit Verordnung (EMAS). Die Leuphana Universität Lüneburg hatte das EMAS-Umwelt-Siegel erstmals im Jahr 2000 als eine der ersten Universitäten in Europa zugesprochen bekommen. Leuphana investiert in Emissionsreduktion und führt Energiecontrolling ein Die Bilanz der Leuphana in Sachen Emissionsreduktion kann sich sehen lassen: Dank der Maßnahmen zur Energieeffizienz und des Einsatzes regenerativer Energien konnten bis zum Jahresende 2014  die Emissionen durch Strom- und Wärmeverbrauch, Dienstreisen und die Nutzung von Dienstfahrzeugen vermieden oder ausgeglichen werden. Um den Energieverbrauch zu senken, wurde die Beleuchtung auf LED umgestellt, in einigen Bereichen wird sie außerdem von Präsenzmeldern gesteuert. Optimiert wurden auch die Lüftungs- und Heizungsanlagen sowie die Steuerung der Nutzung von Licht und Wärme. Neben diesen Maßnahmen werden in Zukunft weitere Meilensteine im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Universität umgezetzt. Neu eingeführt wird derzeit  ein umfassendes …

Awards for Excellence: Auszeichung für Publikation des CSM

Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg forscht, analysiert und publiziert in zahlreichen Schwerpunktprojekten zu Fragen von Nachhaltigkeitsmessung bzw. Nachhaltigkeits-Accounting sowie zu Sustainability Supply Chain Mananagement. Diese Forschungsarbeiten entstehen oft in Zusammenarbeit mit internationalen Nachhaltigkeitsmanagementwissenschaftlern. Eine Forschungspublikation aus der Zusammenarbeit von Professor Roger Burrit (Macquarie University) und Professor Stefan Schaltegger (CMS, Leuphana Universität) hat nun die Auszeichnung als  „Highly Commended Paper. Awards for Excellence” des Emerald Literati Network erhalten. Forschungsauszeichnung: “Highly Commended Paper. Awards for Excellence” des „Emerald Literati Network” 2015: Schaltegger, S. & Burritt, R. (2014): Measuring and Managing Sustainability Performance of Supply Chains. Review and Sustainability Supply Chain Management Framework, Supply Chain Management: An International Journal, Vol. 19, No. 3, 232-241. ISSN: 1359-8546. Die gleiche Auszeichnung erhielten die beiden Forscher bereit einmal vor etwas über zwei Jahren einen anderen Artikel. Dort haben sich Professor Burrit und Professor Schaltergger mit industrieller Biomasseproduktion bzw. -herstellung befasst. Ausgezeichneter Artikel “Highly Commended Paper. Awards for Excellence” des „Emerald Literati Network Awards for Excellence“ 2013: Burritt, R. & Schaltegger, S. (2012): Measuring the (Un-)Su­stainability of …

Bewerbungsstart: Studium verbindet Business und Nachhaltigkeit

Das CSM der Leuphana Universität Lüneburg bietet zum Schwerpunkt Nachhaltigkeit ein Managementstudium, mit dem Nachhaltigkeitsideen den Weg ins Top-Management finden. Jetzt startet die Bewerbungsphase. Geld verdienen und die Welt verbessern: Die Verbindung von Nachhaltigkeit mit wirtschaftlichem Handeln bietet das weiterbildende Managementstudium „MBA Sustainability Management“ der Leuphana Universität Lüneburg. Mit Schwerpunkten zu Social Entrepreneurship, nachhaltigen Geschäftsmodellen und verantwortungsvoller Unternehmensführung gelangen Absolventinnen und Absolventen in Führungspositionen , um in ihren Unternehmen und Organisationen Nachhaltigkeit umzusetzen. Fernstudienangebot führt Ökologie, Soziales und Ökonomie zusammen Das Fernstudienangebot ruht auf den drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Die Absolventen werden in die Lage versetzt, die Arbeit eines Unternehmens in jeden dieser Bereiche substantiell zu verbessern. Dazu braucht es neben fundiertem Fachwissen auch professionelle Managementkompetenzen. Um dieses Ziel zu erreichen benötigen die zukünftigen Studierende eine klare, idealistische Motivation: „Wir suchen aufgeschlossene Persönlichkeiten, die einen Karrieresprung anstreben und diesen mit Nachhaltigkeitsthemen verbinden wollen“, erläutert Studiengangsleiter Professor Stefan Schaltegger das Konzept. Von den Studierenden erwartet er die Bereitschaft, Dinge zu verändern, damit Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in Unternehmen und Gesellschaft zukünftig einen noch höheren …