Monate: März 2016

Stellenausschreibung: Forschungsprojekt zu Slow Fashion & Nachhaltigkeitsmanagement

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist am Centre for Sustainability Management (CSM) voraussichtlich zum 14.06.2016 eine halbe Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in in einem Forschungsprojekt Nachhaltigkeitsmanagement EG 13 TV-L (50%) befristet für die Dauer der Mutterschutzfristen (voraussichtlich bis 20.09.2016) mit ggf. sich anschließender Elternzeit zu besetzen. Ihre Aufgaben: Mitarbeit in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanzierten Forschungsprojekt zu Innovationen für massenmarkttaugliche, nachhaltige Angebote im Bereich Bekleidung Recherche und Analyse innovativer Geschäftsmodelle für mehr Nachhaltigkeit in der Bekleidungsbranche Kategorisierung konventioneller und innovativer nachhaltiger Geschäftsmodelle Entwicklung einer Fallstudie zu Slow Fashion auf Basis existierender Vorrecherchen Projektadministration, Verfassen von Zwischen- und Abschlussberichten usw. Mitarbeit im Rahmen unterschiedlicher Lehrstuhltätigkeiten

Universtität erhält Millionenförderung für Gründungskultur

An der Leuphana Universität Lüneburg werden in den kommenden zwei Jahren Projekte für Unternehmergeist und Gründungskultur vom Bundeswirtschaftsministeriumim mit rund einer Million Euro gefördert. Die Mittel werden dazu verwendet, das Thema Entrepreneurship an der Universität und in Niedersachsen nochmals weiterzuentwickeln. Rund eine Million Euro erhält die Hochschule aus dem Exist-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Das Programm zielt darauf ab, das Gründungsklima an Hochschulen zu verbessern und die Zahl wissensbasierter Unternehmensgründungen zu erhöhen. Schon in den vergangenen drei Jahren hatte die Universität von einer Exist-Förderung in Höhe von 1,3 Millionen Euro profitieren können und sich auf diesem Feld profiliert. So zählt die Leuphana Universität Lüneburg laut einer Untersuchung des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft zählt die Hochschule schon heute zu den gründerfreundlichsten Universitäten Deutschlands. Mehr universitäre Ausgründungen fördern Dr. Mark Euler, Projektleiter der Inititiative Entrepreneurship Hub in der Bemühungen und Projekte zur Gründungskultur  unter anderem gebündelt sind, erläutert die geplante Verwendung der Fördermittel: „In der ersten Phase ging es vor allem darum, für das Thema Entrepreneurship als Schlüsselkompetenz zu sensibilisieren und es in der …

Frühjahrstreffen des FGF-Arbeitskreises Sustainable Entrepreneurship am CSM

Am 8. März findet das Frühjahrstreffen des FGF-Arbeitskreis Sustainable Entrepreneurship  an am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universtität Lüneburg statt. Der Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) ist die führende und mitgliedsstärkste wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmensgründung und Entrepreneurship im deutschsprachigen Raum. Der FGF setzt sich dafür ein, Gründungsforschung und Gründungslehre an deutschen Hochschulen zu etablieren. Neue Initiative von Wissenschaftlern aus Niedersachsen Auf Initiative von Professor Klaus Fichter (Universität Oldenburg) und Professor Stefan Schaltegger (Leuphana Universität Lüneburg) konstituierte sich der Arbeitskreis „Stustainabile Entrepreneurship“ als neues Fach- und Forschungskolleg für Nachhaltigkeitsorientiertes Gründungs- und Unternehmertum. Regelmäßiger wissenschaftlicher Austausch Es finden in diesem Rahmen regelmäßig wissenschaftliche Workshops und akademische Diskussionsrunden statt. Am Centre for Sustainability Management (CSM) der  Leuphana Universität findet die Frühjahrstagung 2016 statt. Neben dem wissenschaftlichen Austausch zu aktuellen Publikationsprogjekten im Themengebiet des Sustainable Entrepreneurship, gibt es auch einen Austausch zu Good Practice und Fallstudien aus universitäter Lehre,  Methoden und Studiengängen zum nachhaltigen Unternehmertum. Agenda des Frühjahrstreffens 2016: Begrüßung und Einleitung durch Professor Klaus Fichter und Professor Stefan Schaltegger Paper development Session I Gruppe 1 (Leitung: Professor …