Nachhaltige Neuigkeiten

Klimaneutraler Campus für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Das Projekt Klimaneutraler Campus an der Leuphana Universität Lüneburg ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 in der Kategorie Forschung nominiert.

Es hat neue Lösungswege für die Wärmewende entwickelt und reduziert den Energieverbrauch und den Kohlenstoffdioxid-Ausstoß – vom Wärmebedarf über die Erzeugung, Verteilung, Speicherung und Nutzung bis hin zur Rückgewinnung von Wärme. Die Leuphana zählt damit bundes weit zu den wichtigsten Impulsgebern auf dem Weg zu einer Green Economy und einem nachhaltigkeitsorientierten Hochschulwesen.

Die Universität ist seit 2014 klimaneutral

Der „Klimaneutrale Campus“ basiert auf einem nachhaltigen Energiekonzept, das nicht nur die Universität selbst, sondern auch das angrenzende Wohngebiet vollständig mit Strom und Wärme aus erneuerbaren Energieträgern versorgt. Eine Besonderheit des Ansatzes ist die erfolgreiche Speicherung von Wärme aus dem Sommer für den Winter mittels eines untertägigen Aquifers. Damit können neben den Dienstreisen auch die induzierten Pendelverkehre ausgeglichen werden. Das Projekt wird systematisch in die Lehre der Universität eingebunden. Die Universität ist seit 2014 klimaneutral.

Leuphana Universität schon 2014 Preisträger beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Mit dem Konzept Thermische Batterie konnte die Leuphana Universität Lüneburg außerdem bereits 2014 einen dritten Platz in der Katergorie Forschung beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis feiern. Dort heißst es:

„Die Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises übernehmen Verantwortung. Sie leisten national oder international entscheidende Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung – in Wirtschaft, Verwaltung und Forschung oder durch ehrenamtliches Engagement.“

2012 wurde der Forschungspreis vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufen, um nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen zu würdigen und zu helfen, sie mit Unternehmen und Kommunen zu verknüpfen. Im Fokus des Forschungspreises 2016 steht die FONA-Leitinitiative Energiewende mit dem Thema „Wärmewende“.

Der Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Forschung wird in Kooperation mit dem Wissenschaftsmagazin „nano“ (3sat) über ein Online-Voting ermittelt und im Rahmen der Preisverleihung am Ende November bekannt gegeben. Das Wissenschaftsmagazin stellt im November die nominierten Projekte filmisch vor und lädt die Zuschauer zur Abstimmung ein. Die Abstimmung läuft noch bis zum 11.November.

Der Beitrag basiert auf einer Meldung der Universität