aus dem CSM, Forschung und Projekte am CSM

Internationale Nachhaltigkeitsexperten werden Honorarprofessoren

Profilschärfung: Zwei international anerkannte Nachhaltigkeitsexperten vervollständigen als Honorarprofessoren das akademische Netzwerk der Nachhaltigkeitswissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg. Mit Dr. Rodney Irwin vom World Business Council for Sustainable Development (WBSCD) assoziert sich ein weiterer namhafter Experte für Nachhaltigkeitsmanagement am Centre for Sustainability Management (CSM).

Dr. Rodney Irwin und Dr. Sonia Valdivia werden neue Honorarprofessoren an der Leuphana Universität Lüneburg. Irwin, Managing Director des WBSCD mit Sitz in Genf, und Valdivia, Programmleiterin des World Resources Forum mit Sitz in St. Gallen, werden künftig an der Fakultät Nachhaltigkeit der Leuphana lehren. Professor Rodney wird künftig dem Center for Sustainability Management der Leuphana angehören. Am 15. Dezember 2016 erhalten sie ihre Ernennungsurkunden und stellen sich danach der Hochschulöffentlichkeit mit ihren Antrittsvorlesungen vor.


 Video: Discussion with Rodney Irving at Yale School of Management (10. November 2014)

Rodney Irwin entwickelt und leitet Weiterbildungs- und Transferprogramme zur Nachhaltigkeit in großen Unternehmen. Dabei stehen das Management von Nachhaltigkeitsrisiken und die Nachhaltigkeitsberichterstattung im Focus. Seine umfangreiche Publikationstätigkeit richtet sich insbesondere auf die Zusammenfassung und „Übersetzung“ wissenschaftlicher Erkenntnisse für Manager.  Seine Beiträge beschäftigen sich immer wieder mit der Frage, wie Unternehmen unerwünschte Umwelt- und Sozialwirkungen substanziell reduzieren können. Irwin ist hervorragend international vernetzt, sowohl bei den größten Unternehmen der Welt als auch bei internationalen Organisationen, wissenschaftlichen Institutionen (etwa World Ressource Institute, Yale University, Cambridge University) und Nichtregierungsorganisationen (wie WWF, Greenpeace, oder Amnesty International).

Hintergrund
Die Möglichkeit, Honorarprofessoren zu bestellen, bietet der § 35 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes. Voraussetzung für eine solche Bestellung ist, dass die vorgeschlagenen Personen die Anforderungen erfüllen, die hinsichtlich der wissenschaftlichen Leistungen an ein Professorenamt zu stellen sind. Honorarprofessoren sind also keine hauptamtlichen Lehrenden, sondern Personen, die neben ihrer Lehrtätigkeit an der Hochschule weiterhin ihrem eigentlichen Beruf nachgehen.
Hinweis: Der Text basiert auf einer Meldung der Universität