Forschung und Projekte am CSM, Veranstaltungen

Nachhaltigkeit und Geschäftsmodelle: Workshop des NaWiKo-Netzwerks am CSM

Im Projekt „Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften“ (NaWiKo) werden 30 große Forschung- und Transferprojekte gebündelt, die vielschichtig Fragestellungen zu Konsum, Nachhaltigkeit und nachhaltigem Wirtschaften untersuchen. Am Centre for Sustainability Management (CSM) fand jetzt ein Workshop zu Nachhaltigkeitsmanagement und nachhaltigen Geschäftsmodellen statt.

Im Rahmen des Projekts „Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften“ (NaWiKo) koordiniert Ecologic Institut gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) und dem Forschungszentrum für Umweltpolitik der FU Berlin (FFU) 30 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekte zum Thema nachhaltiges Wirtschaften.

Slow Fashion: CSM untersucht Geschäftsmodelle und Nachhaltigkeitsmarketing

Das Centre for Sustainability Management ist an verschiedenen Stellen im NaWiKo-Projekt eingebunden und thematisiert im Teilprojekt Slow Fashion (InNaBe) Fragen des Nachhaltigkeitsmanagements, des Nachhaltigkeitsmarketings bzw. der nachhaltigen Geschäftsmodelle. Denn Nachhaltigkeit wird für viele Konsumentinnen und Konsumenten zu einem immer wichtigeren Auswahlkriterium, auch bei Bekleidung . Sie achten verstärkt auf eine umwelt- und sozialverträgliche, ressourceneffiziente Produktion und Distribution. Damit ist das Potenzial für mehr Nachhaltigkeit allerdings noch nicht ausgeschöpft: Steigern lässt sich dieses zusätzlich durch eine gleichzeitige Absenkung des Konsumniveaus, eine Verringerung des Massendurchsatzes von Kleidung und eine damit verbundene Verlängerung der Nutzungsphase – also mit sogenannter ‘Slow Fashion‘.

Hintergrund: NaWiKo

Der Übergang zu einer nachhaltigen Wirtschaft ist ein komplexer Prozess, der das Zusammenwirken verschiedener Akteure erfordert. Wissenschaftliche Erkenntnisse zu Themen wie Handlungsbedarfen und -optionen, Innovationen, Transformationspfaden, Nachhaltigkeitsbewertung, Verbraucherverhalten und -kommunikation sowie institutionelle Rahmenbedingungen können eine solche Transformation erleichtern.

Aus diesem Grund wurde die Fördermaßnahme des Bundesforschungsministeriums zu Nachhaltigem Wirtschaften ins Leben gerufen. Damit werden dreißig mehrjährige Forschungsprojekte gefördert. Diese sollen Entwicklungsperspektiven für eine nachhaltige Wirtschaftsweise aufzeigen. Die geförderten Projekte behandeln eine große Vielfalt an Themen im Bereich des nachhaltigen Wirtschaftens, beispielsweise

  • Mobilität,
  • Sharing Economy
  • sanften Tourismus,
  • nachhaltige Ernährung
  • nachhaltige Bekleidung

Publikationen zum INaBe-Projekt: Nachhaltigkeitsmanagement und neue Geschäftsmodelle