Nachhaltige Neuigkeiten, Titelseite, Veranstaltungen

Neues Wahrzeichen: Leuphana Universität eröffnet Zentralgebäude

Die Leuphana Universität Lüneburg hat ein neues Wahrzeichen. Im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil wurde das neue Zentralgebäude der Universität – der Libeskind-Bau – im März 2017 feierlich eröffnet. Der spektakuläre Bau ist nach den Plänen des weltbekannten Architekten Daniel Libeskind entstanden und bildet eine neuen Mittelpunkt am Uni-Campus.

Nachhaltigkeit: Plus-Energie-Gebäude neues Zentrum des Campus

Der neue Mittelpunkt der Universität ist ein idealer Ort für die Verbindung von Studieren, Forschen und Leben, Universität und Gesellschaft. Es hat eine Gesamtnutzfläche von 13.000 Quadratmetern. Die Forschung nimmt rund die Hälfte des Platzes ein.

Ein neues Veranstaltungszentrum bietet Platz für bis zu 2.500 Besucher, davon 1.100 im neuen Auditorium Maximum. Beim Bau- und Planungsprozess wurden zudem intensiv Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Das Gebäude ist unter anderem durch die Nutzung eines Aquifer-Puffers zur Wärme-Energie-Regulation ein Plus-Energie-Gebäude.

Ministerpräsident Stefan Weil eröffnet Audimax

Ministerpräsident Stefan Weil bei der Eröffnung des Audimax (Foto: Leuphana/Lena Schöning).

Ministerpräsident Weil sagte bei der Eröffnungsfeier: „Die Universität hat ein architektonisches Highlight bekommen, auf das auch Stadt und Region stolz sein können.“ Entstanden sei ein Forum, das den Idealen einer offenen Gesellschaft entspreche und so das Leitbild der Universität und auch des Landes widerspiegele.

Sinnbild für erfolgreiches Konzept einer Hochschule des. 21. Jahrhunderts

Für Leuphana-Präsident Sascha Spoun ist der Neubau ein Meilenstein in der Entwicklung der Universität. Das Gebäude verfolge einen ästhetischen Anspruch, der sinnbildlich für das Universitätsmodell der Leuphana stehe. Die Hochschule hatte in den vergangenen Jahren ihr Angebot in Forschung und Lehre fundamental erneuert und sich zu einer modernen Universität für die Zivilgesellschaft des 21. Jahrhunderts entwickelt. Für dieses Modell, das weit über die Grenzen Lüneburgs Beachtung findet, ist die Leuphana bereits vielfach ausgezeichnet worden.

Hinweis: Der Beitrag basiert auf offiziellen Meldungen