Forschung und Projekte am CSM, Veranstaltungen

Nachhaltige Smartphones: Innovationsverbund trifft sich am CSM

Beim Projektworkshop am 19. Mai stehen rund 25 Akteurinnen und Akteure aus der Smartphone-Branche gemeinsam mit Wissenschaftlerinnen vom CSM im wiederholten Austausch zum extrem relevanten Themenfeld ‚Nachhaltigkeit in der Smartphone-Branche‘.

Das Treffen ist Teil der Veranstaltungs-Reihe des ‚Innovationsverbund Nachhaltige Smartphones‘ mit dem am Centre for Sustainability Management (CSM) die Bedingungen für eine nachhaltige Entwicklung näher untersucht werden.

Kiel: Die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Wie funktioniert nachhaltiger Konsum mobiler Endgeräte?

Dort entwickeln Akteure aus Industrie und Wissenschaft gemeinsam Wertschöpfungsarchitekturen für den nachhaltigen Konsum mobiler Endgeräte.  Verbunden damit  sind Herausforderungen, wie die Verwendung von seltenen oder konfliktreichen Rohstoffen, die Verlängerung der Nutzungsdauer oder die Verwertung von Altgeräten – so auch z.T. als «Circular Economy» thematisiert.

Hierfür wettbewerbsfähige Lösungen zu identifizieren und anhand der Vision eines «Service Point of the Future» am Kunden ausgerichtet zu integrieren ist das Ziel des Innovationsverbunds Nachhaltige Smartphones und auch ein prägender Tagesordnung des aktuellen Workshops am CSM

Kontakt zum Projekt ‚Innovationsverbund Nachhaltige Smartphones‘

Ursula Weber, MBA
Fon +49.4131.677-2293
ursula.weber@leuphana.de

Weitere Informationen und Ansprechpartner: Projektswebsite INAS

  • Der ‚Innovationsverbund Nachhaltige Smartphones‘ betrachtet Nachhaltigkeitsherausforderungen in der gesamten Wertschöpfungskette und erarbeitet Lösungen gemeinsam mit Industrie und Wissenschaft.
  • Das Projekt ist am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität angesiedelt. Und Teil des Verbundprojektes ecoinnovateIT.
  • Die teilnehmenden Unternehmen und Organisationen profitieren vom Wissens- und Erfahrungsaustausch untereinander sowie mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Sie erhalten Innovationsimpulse für die Entwicklung ihres eigenen Geschäftsmodells und kommen in Kontakt mit (potenziellen) Partnern.