Nachhaltige Neuigkeiten, Veranstaltungen

Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft: Jetzt für Nachhaltigkeitspreis bewerben

Für den Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft 2018 können ab jetzt akademische Abschlussarbeiten (Bachelor, Master und Dissertation) eingereicht werden, die sich mit Bio-Lebensmitteln auseinandergesetzt und ein Thema rund um die Herstellung, Verarbeitung, Vermarktung oder zu Aspekten der Nachhaltigkeit wie Umwelt- und Sozialverträglichkeit bearbeitet haben.

Kann Sonnenblumenpresskuchen die Welt retten? Wie kann die Weidehaltung von Milchkühen bewertet werden? Was bedeutet erfolgreiches Ideenmanagement in einem Lebensmittelunternehmen? Diesen und vielen weiteren Fragen stellten sich die Preisträger des Forschungspreises Bio-Lebensmittelwirtschaft in ihren Abschlussarbeiten. Nun geht der Preis in die nächste Runde: die Preisträger 2017 werden gesucht. Es lohnt sich! Die besten Arbeiten erhalten Fördersummen in Höhe von 2.000, 3.000 und 5.000 Euro.

„Wir suchen deine Ideen zu ökologischen Themen und Nachhaltigkeitsfragen im Bereich der Bio-Lebensmittelwirtschaft!“

Die Preisverleihung findet auf der BIOFACH 2018 statt. Zusätzlich bekommen unsere Preisträger die Gelegenheit sich und ihre Arbeiten im Rahmen des BIOFACH-Kongresses vorzustellen.

Einsendeschluss ist der 15.10.2017 – Näheres zur Ausschreibung und zur Bewerbung finden sie unter: www.forschungspreis-bio-lebensmittel.de

Sponsoren:

Hintergrund: Der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft wird von der Schweisfurth-Stiftung, der Lebensbaum-Stiftung, der BIOFACH sowie der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) getragen und von zahlreichen Firmen der Branche unterstützt. Der Preis soll die Kooperation zwischen Unternehmen der ökologischen Lebensmittelwirtschaft mit Hochschulen in ökologischen Forschungs- und Entwicklungsthemen unterstützen und die Präsenz ökologischer Fragestellungen an Hochschulen fördern.