Nachhaltige Neuigkeiten

Leuphana Universität als grüne Ideenschmiede ausgezeichnet

Mit ihrem klaren Forschungsprofil und Leitbild im Bereich Nachhaltigkeitwissenschaften konnte die Universität nun erneut auch bei einem deutschlandweiten Projekten überzeugen. Die Leuphana Universität Lüneburg gehört auch 2017 wieder zu den „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen 2017“

Damit wird Leuphana Universität Lüneburg ihrem Ruf als „grüne“ Ideenschmiede auch in diesem Jahr gerecht. Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2017“ ist sie unter mehr als 1.000 Bewerbern als einer der Preisträger ausgewählt worden.

Zum diesjährigen Wettbewerbsthema „Offen denken – damit sich Neues entfalten kann“ lieferte das von Professor Klaus Kümmerer geleitete Projekt „Nachhaltiges Medikamentendesign“ Ideen zur Erzeugung biologisch abbaubarerer Arneimittel. Die Leuphana konnte damit bereits die neunte Auszeichnung in Folge verbuchen. Professor Kümmerer ist an der Fakultät Nachhaltigkeit der Leuphana Universität beheimatet.

„Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI.  Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Hinweis: Der Text basiert auf einer Meldung der Hochschule