aus dem CSM, Forschung und Projekte am CSM

Nachhaltigkeitswissenschaftler des CSM erhält Wissenschaftspreis

Herzlichen Glückwunsch: Juniorprofessor Dr. Jacob Hörisch vom Centre für Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg ist in diesem Jahr als einer von fünf Schöller Fellows ausgezeichnet worden. Vergeben wird der mit 20.000 Euro dotierte Preis für Nachwuchswissenschaftler vom Schöller Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft an der Universität Erlangen Nürnberg. 

Das Preisgeld verwendet Hörisch für ein Forschungsvorhaben über den Einfluss ethischer Unternehmenskultur auf unternehmerische Nachhaltigkeit.

Zu seinem jetzt beginnenden Projekt sagt Hörisch: „Unternehmen sind für eine nachhaltige Entwicklung von zentraler Bedeutung. Gleichzeitig stellt unternehmerische Nachhaltigkeit eine große Herausforderung für sie dar.“ Von Unternehmen, die einer explizit ethischen Unternehmenskultur folgen, werde erwartet, dass sie dieser Herausforderung besser gerecht werden. Das Vorhaben soll dazu dienen, das Phänomen einer explizit ethischen Unternehmenskultur zu definieren, mögliche verschiedene ethische Unternehmenskulturen und die zugrunde liegenden philosophischen und weltanschaulichen Werte zu konzeptualisieren sowie die Effekte von ethischen Unternehmenskulturen auf unternehmerische Nachhaltigkeit zu analysieren.

Hörisch arbeitet seit dem vergangenen Jahr an der Leuphana als Juniorprofessor für Nachhaltigkeitsökonomie und –management. Seine Forschungsschwerpunkte sind Nachhaltigkeitsmanagement, Sustainable Entrepreneurship, Stakeholder Theory und Nachhaltigkeitsökonomie.


Hintergrund:
Die Theo und Friedl Schöller-Stiftung wurde 1988 von Theo Schöller ins Leben gerufen, um gemeinsam mit der Schöller Familien-Stiftung das gemeinsame Lebenswerk der Eheleute Schöller zu repräsentieren und zu bewahren. Die Stiftung unterstützt seit 2002 Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre und errichtete das Dr. Theo und Friedl Schöller Forschungszentrum für Wirtschaft und Gesellschaft am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Hinweis: Der Beitrag basiert auf einer offiziellen Meldung der Universität