Alle Artikel in: aus dem CSM

Neuigkeiten aus dem Centre for Sustainability Management

MBA Abschlussworkshop: Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie managen

Jedes Jahr durchleben Studierende im MBA Sustainability Management eine kleine Feuertaufe beim sogenannten Abschlussworkshop. Dabei gilt es eine Woche lang in einer Praxissimulation Know-how und Kreativität im Nachhaltigkeitsmanagement zu beweisen und dann auch eine Jury zu überzeugen. Dieses Mal im Blickfeld: der Automobilsektor.  Wie kann man mit neuen Ansätzen, Ideen und Projekten Nachhaltigkeit in einem Unternehmen gestalten und umsetzen? In der aktuellen Abschlussklasse im MBA Sustainability Management gehen 35 angehende Führungskräfte dieser Frage nach. Eine intensive Woche lang durchleben sie eine Praxissimulation in den Kulissen eines realen Unternehmens. Die künftigen Nachhaltigkeitsmanager/innen können dieses Mal im Mercedes-Benz Werk in Bremen neue Ideen entwickeln und Meilensteine meistern. Galerie: Eindrücke vom MBA-Abschlussworkshop in Bremen Vorbereitung auf die Produktion des ersten Elektrofahrzeuges der Marke EQ Das Mercedes-Benz Werk in Bremen bereitet sich aktuell auf den Serienanlauf des ersten Elektrofahrzeuges der Produkt- und Technologiemarke EQ vor. Neben den Innovationen auf der Produktseite stehen dabei auch neue Anforderungen an Produktions- und Werksprozesse in einem besonderen Fokus. Aus diesem Anlass richtete das Werk Bremen als Gastgeber für den Studiengang MBA Sustainability Management …

Erfolgreicher MBA-Abschluss: Nachhaltigkeitsmanager feiern in Lüneburg

Titelverleihung für 30 Absolventinnen und Absolventen des MBA Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg Am Samstag, den 16. September 2017 erhielten 30 Absolventinnen und Absolventen des MBA-Studiengangs Sustainability Management ihre Abschlussurkunden. In den vergangenen zwei Jahren haben sich die jungen Führungskräfte an der Leuphana Universität zu Nachhaltigkeitsmanagern weitergebildet. Ihr ambitioniertes Ziel: Die Welt verbessern, ökologische Produkte und Dienstleistungen entwickeln und Nachhaltigkeit damit unternehmerisch umzusetzen. Nachhaltigkeitsmanager/innen wollen unternehmerisch Handeln Das Besondere: Die Absolventen stammen aus ganz Deutschland und auch aus ganz verschiedenen Branchen. Vor allem der Wunsch nach eine nachhaltigeren Wirtschaft hat Sie zum Studium nach Lüneburg geführt. Ein berufsbegleitendes Studium ist immer auch eine Herausforderung. Der Abschlussjahrgang 2017 hat Samstagnachmittag im Glockenhaus der Hansestadt Lüneburg das Ende dieser anstrengenden Lebensphase gefeiert. Zusammen mit Freunden und Familien würdigten über 100 Gäste ihre Leistungen. Mit ihren Grußworten und Glückwünschen ermunterten Professor Stefan Schaltegger von der Leuphana, aber Bürgermeister Eduard Kolle sowie die anwesenden Unternehmensvertreter alle Absolventen ihren Kurs und ihre Ideale zur Nachhaltigkeit beizubehalten. Als Zeichen des Aufbruchs ging es mit einem schwungvollen Wurf der „Doktor-Hüte“ …

Tolles Stellenangebot: Nachhaltigkeitsmanagement & E-Tutoring im MBA Sustainability Management

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist zum nächstmöglichen Termin eine 50- bis 75-prozentige Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich ‚Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement und E-Tutoring‘ im MBA Sustainability Management zu besetzen, befristet für die Dauer von drei Jahren. Wissenschtliche Mitarbeiter/in gesucht – Nachhaltigkeitsmanagement und E-Tutoring für den MBA-Studiengang Sustainability Management Ihre Aufgaben: Wissenschaftliches Projektmanagement bei der inhaltlichen und organisatorischen Weiterentwicklung des Studienangebots des MBA Sustainability Management, Schwerpunkt Studierende Anleitung und Betreuung von Studierenden des MBA-Studiengangs Sustainability Management (schwerpunktmäßig auf einer elektronischen Lernplattform) mit zusätzlicher Lehrqualifizierung Mitwirkung an der inhaltlichen und didaktischen Weiterentwicklung des Studienkonzeptes und Unterstützung der E-Learning-gestützten Studienorganisation Eigene Weiterqualifikation

Nachhaltigkeit, Wirtschaft und G20: Viele Gefahren und Rückschritte

Beitrag zum Nachhaltigkeitsmanagement: In einem aktuellen Artikel zur unternehmerischen Bemühung um Nachhaltigkeit, thematisiert der Tagesspiegel wichtige Punkte. Leuchtturmprojekte sind die eine Seite der Medaille, aber die Warnungen aus der Wissenschaft vor akuten  Herausforderungen wie Klimawandel oder die globale Biodiversitätsfalle die andere. Eine pessimistische Perspektive bringt „Der Tagesspiegel“ mit einem Beitrag zur Nachhaltigkeit: Widersprüchliches menschliches Verhalten und die Abnahme der Biodiversität seien besorgniserregend. Für Nachhaltigkeitswissenschaftler Professor Stefan Schaltegger sind diese Gefahren ein klarer Handlungsauftrag. Er skizziert im den Artikel einige akute Problemfelder. Lesen Sie den Artikel „Warum alle immer von Nachhaltigkeit reden“ online hier: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/ob-g-20-oder-geschaeftsbericht-warum-alle-immer-von-nachhaltigkeit-reden/20007014.html?cn=bWVudGlvbg%3D%3D

CSM earns Emerald’s Citations of Excellence Award 2017

Dr. Philip Beske-Janssen, Professor Eric Hansen and Dr. Johanna Klewitz have won the prestigious  ‘Citations of Excellence Award 2017’. The scientific publishing group Emerald awards these prizes annually for publications in the field of economics which are cited with particular frequency by other academics.  The above mentioned scientists are members or former scientists at the Centre of Sustainability Management (CSM). One Prizewinning article entitled ‘Sustainable supply chain management practices and dynamic capabilities in the food industry’ was published by Dr. Philip Beske-Jansen, together with Anna Land and Professor Stefan Seuring – both University of Kassel – in the International Journal of Production Economics. Sustainable Supply Chain Management Sustainable Supply Chain Management (SSCM) and Dynamic Capabilities (DCs) are both relatively young research fields examining dynamically changing corporate environments and industries. Their article aims at describing how Sustainable Supply Chain Management (SSCM) practices allow companies to maintain control over their supply chain and achieve a competitive advantage with the implementation of dynamic capabilities. Sustainability-oriented innovations and SME Johanna Klewitz’s and Eric Hansen’s paper stretches upon sustainability and …

Nachhaltigkeitsforschung: 12 Promotionsstipendien werden vergeben

Die Robert-Bosch-Stiftung fördert in den kommenden vier Jahren mit über einer Million Euro die  fachübergreifende Forschung zum Schwerpunktfeld Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität Lüneburg. Für dieses Forschungsprojekt ist nun die Besetzung von insgesamt 12 Promotion-Stipendien vorgesehen. Bis 21. Mai 2017 können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die eine Promotion anstreben für das neue Forschungsprogramm bewerben. Am Centre for Sustainability Management (CSM) werden zwei Forschungsstellen zum Nachhaltigkeitsmanagement angesiedelt sein. Unter dem Titel “Transformations in the Perspective of Sustainability Management and Entrepreneurship“ sind Professor Stefan Schaltegger (Professur Nachhaltigkeitsmanagement)  und Professorin Jantje Halberstadt (Juniorprofessur Social Entrepreneurship) wissenschaftlich verantwortlich.

Neue Professur Nachhaltigkeitsökonomie am CSM

Wissenschaft lebt von Veränderung: Und auch in diesem Semester können wir neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen, die mit ihrer Expertise, ihrem Forschungsarbeiten und jeweils eigenen Schwerpunkten neue Akzente setzen werden. Am CSM ist nun von David Abson die Juniorprofessur für Nachhaltigkeitsökonomie besetzt worden. Herzlich begrüßen wir Professor David Abson, der ab sofort am Centre for Sustainability Management (CSM) forscht und lehrt. Seit Beginn dieses Semesters bereichert David Abson als Juniorprofessor für Nachhaltigkeitsökonomie und Nachhaltigkeitsbewertung das CSM und die Fakultät Nachhaltigkeit der Leuphana Universität Lüneburg. David Absons Forschungsschwerpunkte liegen u.a. im Bereich “ecosystems services”, wobei er sich z.B. mit der theoretischen Modellierung und Operationalisierung der Ansätze befasst. David Abson hat einen ausgesprochen transdisziplinären Ansatz. So geht es ihm bei bisherigen Arbeiten auch um die Integration von sozialwissenschaftliche, ökonomische und naturwissenschaftlichen Perspektiven bei der Auseinandersetzung mit Nachhaltigkeitsthemen, insbesondere z.B. im Kontext multifunktionaler Agro-Ökosysteme. English Version New Professorship for Sustainability Economy at CSM Science means change: And we are happy to welcome new colleagues, who will bring their know-how, commitment and expertise and of course very individual profiles …