Studieninhalte und -ablauf

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Studienzielen dem Zeitplans des MBA Sustainabililty Management.

Ihr Weg zur Karriere mit Nachhaltigkeit 

Der MBA Sustainability Management qualifiziert Sie, nachhaltige Entwicklung und Corporate Social Responsibility (CSR) unternehmerisch umzusetzen. Die große Mehrheit unserer Absolvierenden sieht das Studium als Sprungbrett zu einem sinnvollen, nachhaltigkeitsbezogenen Tätigkeitsfeld. Durch Fach-, Persönlichkeits- und Handlungskompetenzen sowie ein breites Netzwerk aus Studierenden, Alumni und Unternehmen eröffnet der MBA Wege in Führungspositionen und neue Karriereoptionen.

Ziel: Erfolg durch Kompetenzen

Fachkompetenzen: Nachhaltigkeits- und Managementwissen

Umfangreiches Fachwissen zu CSR-, Nachhaltigkeits- und Managementfragen bildet die solide Grundlage des MBA. Damit können Sie Konzepte und Strategien entwickeln, um Nachhaltigkeitsmanagement in Unternehmen, Verbänden sowie Nichtregierungs- und internationalen Organisationen einzuführen und umzusetzen. Sie qualifizieren sich, ökologische und soziale Fragestellungen zu bearbeiten, diese ins Kerngeschäft zu integrieren, Nachhaltigkeitsinnovationen zu realisieren und unternehmerische Nachhaltigkeitsperformance zu messen, zu analysieren und zu bewerten. Des Weiteren erwerben Sie die Kompetenz zur Gründung nachhaltigkeitsorientierter Organisationen.

Persönlichkeitskompetenzen: Managementqualitäten & Soft Skills

Sie eignen sich umfassende Managementqualifikationen an, indem Sie zum interdisziplinären Arbeiten sowie zur Bewältigung komplexer Herausforderungen durch Methodenwissen und Netzwerkkompetenzen befähigt werden. Zudem erwerben Sie in Kursen wie Führung, Projektleitung oder Selbstmanagement überfachliche Kompetenzen. Sie werden mit Verhandlungsgeschick Stakeholder-Beziehungen zu beidseitigem Vorteil gestalten und Differenzen in „Win-Win“-Lösungen überführen können. Damit sind Sie in der Lage, Nachhaltigkeitsideen intern und extern überzeugend zu kommunizieren und in der Organisation zu verankern.

Handlungskompetenzen: Anwendungsorientierung & Networking

Sie werden zu innovativem und vorausschauendem Denken angeregt und lernen, nachhaltige Innovationspotenziale zu erkennen. So können Sie Marktchancen nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen identifizieren und erfolgreich nutzen. Im Rahmen von Fallstudien, Anwendungsbeispielen und Übungen übertragen Sie Ihr erlerntes Wissen in den Praxiskontext. Der kontinuierliche Ausbau analytischer und konzeptioneller Kompetenzen befähigt Sie, realitätsnahe und maßgerechte Lösungen zu entwickeln. Während Ihres Studiums knüpfen Sie außerdem wertvolle Kontakte zu anderen Change Agents sowie zu Förderinnen und Förderern, die wie Sie Nachhaltigkeit unternehmerisch umsetzen wollen.

'Vor der Hintergrund der Debatte um die SGD beobachten wir derzeit eine intensive Bewegung in den Unternehmen: Nachhaltigkeit kommt auf die Vorstandsagenda: Wie bewältigen Unternehmen die anstehenden Herausforderungen? Wir erzeugen sie Wettbewerbsvorteile mit Nachhaltigkeit?'

Modularer Lehrplan – 60 oder 90 CP Programm

Um den akkreditierten MBA-Titel zu erlangen und führen zu dürfen, müssen am Ende des Studiums insgesamt 300 Credit Points (CP) vorliegen. Durch erfolgreiches Absolvieren des MBA Sustainability Management-Studiengangs erwerben Sie insgesamt 60 CP. Zusammen mit den entsprechenden Leistungen aus Ihrem Erststudium (Diplom, Magister, Master) erwerben Sie damit den MBA-Titel. Bachelor-Absolvent*innen haben in der Regel weniger als 240 Credit Points aus dem Erststudium erworben. Für diese Gruppe gibt es ein erweitertes MBA-Angebot als MBA – 90 Credit Points.

Das aktuelle Curriculum und eine Beschreibung aller Studieninhalte finden Sie hier.

Zeit- und Studienplanung

Das Studium im MBA Sustainability Managment beginnt im Frühjahr eines Jahres.

Bewerbungsschluss

Bis zum 30. September können Sie sich für einen Studienbeginn im ersten Quartal des Folgejahres bewerben.

Studienbeginn

Das Studium startet einmal jährlich. Studierende ohne betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse beginnen ihr Studium mit einem BWL-Vorbereitungskurs im Januar, für alle anderen beginnt das MBA-Studium mit einer gemeinsamen Einführungspräsenz im Februar, wo sich der Jahrgang vor Ort kennenlernt.

Zeitaufwand

Für das Teilzeitstudium ergibt sich eine Wochenarbeitszeit von ca. 18 bis 24 Stunden. Da Sie jedoch selbst frei entscheiden, wie viele Module Sie zeitgleich belegen möchten, können Sie hiermit auch Ihren persönlichen Zeitaufwand steuern. Für den Erwerb von 60 Credit Points muss mit einem Gesamt-Workload von 1.800 Stunden gerechnet werden. Bei 90 Credit Points sind es 2.700 Stunden.

Präsenzveranstaltungen

Einige Module beinhalten Präsenzveranstaltungen, die vom CSM an der Leuphana Universität Lüneburg oder am Standort eines Unternehmens organisiert werden. Während des Studiums finden insgesamt sieben bis zehn Präsenzen statt (inkl. Einführungspräsenz und Abschlussworkshop und je nach Modulwahl).

Zeiteinteilung

Sie können selbst frei wählen, wie viele Module sie pro Semester wählen: Sie melden zu Beginn jeden Semesters an, welche Module Sie im kommenden halben Jahr bearbeiten möchten. Je nach Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit können Sie mehr oder weniger Module im Zeitraum buchen.

Credit Points

Für erfolgreich abgeschlossene Prüfungen werden Credit Points vergeben. Dabei gilt folgende Grundregel: 1 Credit Point entspricht 30 Stunden Arbeitsaufwand. Bei einem Modul mit 5 CP liegt der Arbeitsaufwand daher bei ca. 150 Stunden.