Alle Artikel mit dem Schlagwort: CSM

Festschrift erschienen: 10 Jahre MBA für Nachhaltigkeit & CSR

Seit 2003 finden Persönlichkeiten mit dem MBA Sustainability Management nachhaltige Lösungen und werden Teil eines starken Netzwerks. Nach einer Dekade im Zeichen des Nachhaltigkeitsmanagements zieht das CSM in einer Festschrift jetzt eine feierliche Bilanz In diesen Tagen feiert das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg ein bedeutsames Jubiläum: Seit nunmehr zehn Jahren lernen Entscheider/-innen, angehende Führungskräfte und Mitarbeiter/-innen führender Unternehmen und Organisationen nicht nur über Nachhaltigkeit zu reden, sondern diese auch unternehmerisch umzusetzen. Diese Leistung wurde nur durch die Unterstützung von zahlreichen Partnerinnen und Partnern aus allen gesellschaftlichen Bereichen möglich. Überall fördern und engagieren sich Personen für Nachhaltigkeit und einen zukunftsgerechten Wandel. Unsere Festschrift zieht Bilanz zu den spannenden und lehrreichen Entwicklungen der letzten Jahre. Langjährige Förderer und Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik prägen mit ihrem Beitrag in der Festschrift das Bild von den „Agenten des Nachhaltigkeitswandels“. Wir freuen uns nun Ihnen unsere Festschrift zum Jubiläum des Studiengangs MBA Sustainability Management vorstellen zu können. Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre, Freude beim Lesen und danken allen Partnerinnen und Partnern herzlich für …

Pre-Announcement: ABIS Summer School, 1-4 September 2013 at Leuphana University Lüneburg, Germany

2013 ABIS Doctoral Summer School Announcement: „Advancing Corporate Sustainability. Models, Frameworks and Management Approaches“ 1-4 September 2013, Leuphana University Lüneburg, Germany The ABIS (The Academy of Business in Society) and the Centre for Sustainability Management at Leuphana University Lüneburg, Germany are pleased to invite doctoral students (both PhD and DBA) to participate in the ABIS doctoral summer school 2013. The summer school aims at enhancing students’ research contribution towards advancing the field of corporate sustainability, corporate social responsibility (CSR) and business ethics. Particular attention will be paid to models, management approaches and frameworks that inform research and provide guidance to practitioners. A limited number of students (up to 25) will have the opportunity to actively engage in revisiting their research and doctoral work in the inspiring environment of one of most renowned universities in the field of sustainability sciences. The summer school will bring together students at various stages of doctoral research progress, creating an opportunity for extensive networking. A call for contributions including further details on the summer school and the application process will …

Fair (ge)reist

Auch im Jahr 2012 hat der MBA Sustainability Management versucht, Flugreisen wo es nur geht zu vermeiden und gleichzeitig möglichst viele Reisen und Transporte mit öffentlichen Verkehrsmittel abzudecken. Innerdeutsch wurde daher überhaupt nicht geflogen, die wenigen Auslandsflüge von Lehrenden, der Flug von Prof. Schaltegger zum Forschungssemester in Australien sowie alle Bahn-, Bus- und Autofahrten wurden bei Atmosfair ausgeglichen. Insgesamt konnten so 8200 kg Co² eingespart werden. Atmosfair ist eine Klimaschutzorganisation mit dem Schwerpunkt Reise. Sie betreibt aktiven Klimaschutz mit u.a. der Kompensation von Treibhausgasen durch erneuerbare Energien. Mehr Informationen: www.atmosfair.de

Dies Academicus: Zahlreiche Preise für das CSM

Für das Centre for Sustainability Management gab es beim diesjährigen dies academicus der Leuphana Universität besonders viel zu feiern. Fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts wurden für ihre besonderen akademischen Leistungen geehrt. Darüber hinaus wurde dem „Social Change Hub“ die Auszeichnung „Ausgewählter Ort 2012“ des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ überreicht.

Neue Studie des CSM: Biodiversität im unternehmerischen Nachhaltigkeitsmanagement

Unternehmerisches Handeln verändert die biologische Vielfalt. Pflanzen und Tiere werden als Rohstoffe entnommen und Lebensräume wandeln sich durch ihre Bewirtschaftung. Im Gegenzug beeinflussen bestimmte, auf der Biodiversität basierende Leistungen den unternehmerischen Erfolg. Dies ist unter anderem der Fall, wenn Unternehmen von diesen Leistungen abhängig sind oder der Umgang mit den natürlichen Ressourcen die Produkt- und Unternehmensreputation beeinflusst.

UN Global Compact

CSM unterstützt UN Global Compact

Seit Januar 2012 ist das CSM Mitglied der Initiative UN Global Compact. Mit mehr als 6.000 teilnehmenden Unternehmen aus 135 Ländern ist der Global Compact heute das weltweit größte und wichtigste Netzwerk für gesellschaftlich verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln. Die Vereinten Nationen bieten dabei den institutionellen Rahmen, um relevante Akteure wie Unternehmen, Regierungen und  NGO zusammenzubringen und eine Plattform zu schaffen, die es den Mitgliedern ermöglicht, sich gemeinsam über Ideen und Projekte auszutauschen. Im Dialog mit staatlichen und nicht-staatlichen Vertretern werden auf freiwilliger Basis Partnerschaften initiiert und praktikable Ansätze entwickelt. Das CSM engagiert sich mit der Mitgliedschaft für die Prinzipien des Global Compact, die sich aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der Erklärung über die grundlegenden Prinzipien und Rechte bei der Arbeit der Internationalen Arbeitsorganisationen (ILO) und den Grundsätzen der Erklärung von Rio zu Umwelt und Entwicklung ableiten. Eine erste Zusammenarbeit von CSM und Vertreter/-innen des UN Global Compact wurde bereits initiiert.