Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dr. Matthew Johnson

Konferenz: Entrepreneurship and Global Challenges

Auch dieses Jahr findet wieder eine internationale hochkarätig besetzte Konferenz zum Thema Entrepreneurship für Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Leuphana Universität Lüneburg statt. Im Rahmen der 7. Leuphana Conference on Entrepreneurship lautet das diesjährige Thema „Entrepreneurship and Global Challenges“. Auch Wissenschaftler/innen vom Centre for Sustainability Management (CSM) sind mit Vorträgen vertreten. Fragen zum Nachhaltigkeitmanagement und Social Entrepreurship im Rahmen der Diskussion um globale Herausforderungen ein Kernthema der Konferenz: Prof. Jantje Halberstadt ist als Guest Editor des Special Issue „Scaling Social Entrepreneurial Impact“ im „International Journal of Entrepreneurial Venturing“ intensiv in die Konferenz eingebunden. Und auch Professor Stefan Schaltegger und Dr. Matthew Johnson sind mit Konferenzbeiträgen vertreten. Unternehmertum als Kernanliegen der Universität Ziel der Veranstaltung ist es, Studierende, internationale Forscherinnen und Forscher und regionale Unternehmen zusammen zu bringen, um das Thema Gründung aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive zu beleuchten. Am Vormittag erwarten Sie Vorträge von renommierten Wissenschaftlern. Prof. Per Davidsson (Australien) hinterfragt die Rolle ‚objektiver‘ Faktoren im Unternehmertum, Prof. Jay Mitra (United Kingdom) widmet sich dem spannenden Thema Diversity und Prof. Marco van Gelderen …

Research Digest: Nachhaltigkeitsmanagementsoftware

Software und webbasierte Ansätze zur Integration unternehmerischer Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Unternehmen Die Palette der Software die geeignet ist, nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu unterstützen, ist sehr breit. Die Studie bietet einen breiten und aktuellen Überblick über Desktop-Software und webbasierte Applikationen des Nachhaltigkeitsmanagements in KMU. Die Auoren Dr. Matthew Johnson und Professor Stefan Schaltegger untersuchen, welche betriebsinternen und -externen Faktoren die Nutzung durch KMU in der Praxis beeinflussen. Nachhaltigkeitsmanagement-Software (NMS) kann als unternehmensbezogene Desktop- und/oder webbasierte Applikation verstanden werden, die ein integriertes Prozessmanagement bei der Planung, Umsetzung, Überwachung und Kommunikation von unternehmerischer Nachhaltigkeit unterstützt. Dementsprechend untersucht diese Studie servergestützte Web-Anwendungen und „lokal arbeitende“ Desktop-Applikationen für das unternehmerische Nachhaltigkeitsmanagement, wobei der Schwerpunkt auf die Anwendungsfelder der KMU gelegt wird. Den Artikel finden Sie als PDF-Dokument auf den Publikationsseiten des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universtität Lüneburg