Alle Artikel mit dem Schlagwort: Leuphana Universität Lüneburg

Am 01. Juli 2017: Infotag Nachhaltigkeitsmanagement & CSR berufsbegleitend studieren

Beinahe alle entwickelten Wirtschaftsnationen und Unternehmen machen sich Gedanken über ihren Beitrag im Rahmen der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen. Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg sind eben keine Gegensätze! Mit fachliche Expertise, den richtigen Hebeln und Netzwerken und vor allem mit Engagement und Überzeugungskraft erschließen sie sich neue berufliche Perspektiven. Sie planen einen Karriereschritt zu mehr Nachhaltigkeit oder suchen ihre beruflichen Perspektiven in Verbindung mit Sinn stiftenden Aufgaben weiterzuentwickeln? Oder wollen sie sich vielleicht selbst unternehmerisch den drängenden Zukunftsfragen stellen? Wie es gelingt Produkte und Dienstleistungen „grüner“ zu machen oder problematische Entwicklungen oder schädliche Produkte durch Innovationen abzulösen, darum drehen sich viele zentrale Fragestellungen im berufsbegleitenden Nachhaltigkeitsmanagement-Studiengang MBA Sustainability Management. Lernen sie unser Studienangebot am Tag der offenen Tür der Weiterbildungsstudiengänge der Leuphana Universität am 1. Juli kennen. Wirtschaftliches Handeln kann Nachhaltigkeit begünstigen und zur Verbesserung und Problemlösung beitragen. Den Studiengang MBA Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg haben bereits viele hundert Führungskräfte und Manager/innen absolviert. „Die Teilnehmer/innen des Programms, die oft aus dem mittleren Management kommen, wissen, wo für ihren Arbeitgeber Nachhaltigkeitsprobleme …

Erster Diversity-Tag an der Leuphana Universität Lüneburg

Am 30. Mai 2017 setzt die Leuphana Universität Lüneburg im Rahmen des 5. Deutschen Diversity-Tages ein Zeichen für ein weltoffenes, vielfältiges und respektvolles Miteinander und gegen Diskriminierung und Intoleranz. Der Tag wurde von der Charta der Vielfalt ins Leben gerufen. Zahlreiche Organisationen und Unternehmen beteiligen sich an dem bundesweiten Aktionstag. Die Leuphana nimmt auf Initiative des Netzwerks Geschlechter- und Diversitätsforschung und in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro zum ersten Mal teil.

Nachhaltigkeitstransformation: 1,3 Millionen Euro für Forschungsprojekt

Die Bosch-Stiftung fördert ein neues Promotionskolleg zur Nachhaltigkeitstransformation an der Leuphana Universität mit einem Millionenbetrag. Am Centre for SustainabilityManagement (CSM) wird der Projektschwerpunkt zu „Sustainability Management and Entrepreneurship“ beheimatet sein. Die Robert Bosch Stiftung fördert die Qualifikation von Nachwuchswissenschaftlern an der Leuphana Universität Lüneburg in den nächsten vier Jahren mit 1,3 Millionen Euro. Mit sich bildenden Forschungsgruppe “Processes of Sustainability Transformation” baut die Fakultät Nachhaltigkeit der Leuphana Universität Lüneburg ihr modernes, transdisziplinäres Lehr- und Forschungsprofil weiter aus. Nachhaltigkeit: Neues Promotionskolleg zu Transformationsprozessen Im Zentrum des Projekts steht die Einrichtung eines Promotions-Kollegs zur Erforschung gesellschaftlicher Transformationsprozesse für mehr Nachhaltigkeit. Konkret geht es dabei um zentrale Herausforderungen des 21. Jahrhunderts wie Energiewende, Klimawandel, Ressourcenknappheit, demographischer Wandel oder soziale Gerechtigkeit. Ein Scherpunkt: Nachhaltigkeitsmanagement und Sustainability Entrepreneurship Wesentliche Schwerpunkte werden „Food Systems“ und der Bereich Textilien bilden. Dabei relevant sind die folgenden fünf Untersuchungsdimensionen aus der Perspektive von: Individual Learning and Communication Sustainability Management and Entrepreneurship as a Process of Politics and Governance as a Process of Transdisciplinary Negotiation Transformation in Resource Use Besseres Verständnis zu Bedingungen nachhaltiger Entwicklung …

Neues Wahrzeichen: Leuphana Universität eröffnet Zentralgebäude

Die Leuphana Universität Lüneburg hat ein neues Wahrzeichen. Im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil wurde das neue Zentralgebäude der Universität – der Libeskind-Bau – im März 2017 feierlich eröffnet. Der spektakuläre Bau ist nach den Plänen des weltbekannten Architekten Daniel Libeskind entstanden und bildet eine neuen Mittelpunkt am Uni-Campus. Nachhaltigkeit: Plus-Energie-Gebäude neues Zentrum des Campus Der neue Mittelpunkt der Universität ist ein idealer Ort für die Verbindung von Studieren, Forschen und Leben, Universität und Gesellschaft. Es hat eine Gesamtnutzfläche von 13.000 Quadratmetern. Die Forschung nimmt rund die Hälfte des Platzes ein. Ein neues Veranstaltungszentrum bietet Platz für bis zu 2.500 Besucher, davon 1.100 im neuen Auditorium Maximum. Beim Bau- und Planungsprozess wurden zudem intensiv Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigt. Das Gebäude ist unter anderem durch die Nutzung eines Aquifer-Puffers zur Wärme-Energie-Regulation ein Plus-Energie-Gebäude. Ministerpräsident Stefan Weil eröffnet Audimax Ministerpräsident Weil sagte bei der Eröffnungsfeier: „Die Universität hat ein architektonisches Highlight bekommen, auf das auch Stadt und Region stolz sein können.“ Entstanden sei ein Forum, das den Idealen einer offenen Gesellschaft entspreche und so das Leitbild der Universität …

Wissenenschaftler des CSM zum Ehrendoktor der Danubius University ernannt

Professor Dr. Stefan Schaltegger – Leiter des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg ist jetzt Ehrendoktor der Danubius University in Rumänien. Am 10. März 2017 erhielt der Wissenschaftler und Experte für Nachhaltigkeitsmanagement die Auszeichnung im Rahmen einer Festveranstaltung im Senatssaal der rumänischen Hochschule. Zuvor hatte sich deren Senat für die Ehrung ausgesprochen. Die Laudatio auf Professor Schaltegger hielt der Vize-Rektor für wissenschaftliche Angelegenheiten, Professor Florian Nuta. In seiner Würdigung lobte er Schalteggers herausragendes, mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen bedachtes wissenschaftliches Werk und seine Rolle als Pionier des unternehmerischen Nachhaltigkeitsmanagements. Er verwies auf die große internationale Wirksamkeit der zahlreichen, teilweise in mehrere Sprachen übersetzten und stark zitierten Publikationen sowie auf Schalteggers Gastprofessuren an Universitäten in Australien, Europa und den USA. Hinweis: Der Text basiert auf einer Meldung der Universität

Leuphana Universität Lüneburg für Lehrexzellenz-Preis nominiert

Die Leuphana Universität Lüneburg ist eine von insgesamt drei deutschen Universitäten, die vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft für den Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz nominiert sind. Die Auszeichnung erhalten Hochschulen, die sich in der Lehre beispielhaft aufgestellt haben, über eine institutionelle Lehrstrategie verfügen und Lehre auch als Experimentier- und Innovationsfeld verstehen. Das Preisgeld beträgt jeweils 10.000 Euro. Hintergrund: Genius Loci-Preis für Lehrexzellenz Die Qualität der Lehre an den Hochschulen in Deutschland liegt nicht allein in der Verantwortung jedes einzelnen Lehrenden, sondern auch in der Verantwortung der Institution. Doch erst wenige Hochschulen hierzulande bieten angemessene Freiräume und Anreize für Lehrinnovationen und verfügen über eine Lehrverfassung bzw. eine hochschulweite Lehrstrategie Mit einem College für das Bachelorstudium, einer Graduate School zur Verbindung von Master- und Promotionsstudium und einer Professional School für weiterbildende Studienangebote verfolgt die Leuphana Universität Lüneburg zielgruppenspezifische Studienmodelle, jeweils mit einer fachübergreifenden Bildungsidee. Darüber hinaus setzt die Uni in der Lehre besondere Schwerpunkte auf die Entwicklung von inter- und transdisziplinären, digitalen, erfahrungs-, diversitäts- und dialogorientierten Lehrangeboten. Nominierungen 2017 Universitäten ⦁    RWTH Aachen ⦁    Leuphana Universität Lüneburg …

ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit 2017

Seit 2013 verleiht eine Initiative »Mut zur Nachhaltigkeit« um das Magazin ZEIT WISSEN und den Unternehmer Oetker den ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit an Pioniere einer nachhaltigen Entwicklung. Dieses Jahr gewinnt mit „Kiron Open Higher Education“ wiederholt ein Hochschulakteur den Preis. Die Verleihung des Preises und Würdigung der Preisträger 2017 fand im Rahmen des Nachhaltigkeitskongresses am 28. März 2017 in Hamburg statt. Die Jury entscheidet dort zwischen jeweils drei Nominierten in den Kategorien Wissen, Handeln und Durchstarten.