Alle Artikel mit dem Schlagwort: Leuphana Universität Lüneburg

Podiumsdiskussion: Fashion Revolution – Der wahre Preis der Billigmode

An der Leuphana Universität Lüneburg findet kommen Woche eine Podiumsdiskussion zur Fashion Revolution Week statt. Am 23. April 2018 diskutieren Akteure aus der Textilwirtschaft, von Nicht-Regierungs-Organisationen  mit Unternehmer/innen und Produzierenden über aktuelle Entwicklungen im Bekleidungsbereich und natürlich über mögliche Lösungsansätze. Der Einsturz der Textilfabrik am „Rana Plaza“ am 24. April 2013 forderte 1.100 Todesopfer und mehrere Tausend Verletzte. Seitdem erinnert die Fashion Revolution Week jährlich an die oftmals sehr mangelhaften Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie. Fairtrade bietet mit dem Fairtrade-Baumwollstandard, dem Textil-Standard und dem dazugehörigen Schulungs- und Trainingsprogramm konkrete Lösungsansätze. Und macht mit der Kampagne #whomademyclothes auf die Ansprücher der Hersteller/innen und der dort engagierten Arbeiter und Arbeiterinnen aufmerksam. Darüber diskutieren Hersteller und Näher aus Indien, Zertifizierer von Fairtrade, MELAWEAR aus Lüneburg und Wissenschaftler der Leuphana. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit TransFair e.V./Fairtrade Deutschland organisiert. Amit Narke, Gründer und Geschäftsführer der indischen Textilfabrik Purecotz ecolifestyles pvt ltd Hasmukh Dodhi, Näher in der indischen Textilfabrik Purecotz Henning Siedentopp, MELAWEAR Kristina Klecko, TransFair e.V.  (Fairtrade Deutschland) Prof. Dr. Pez, Leuphana Universität Lüneburg Official campaign: https://www.fashionrevolution.org/europe/germany/ Hinweis: Der …

persist* Summit 2018: Messe zu Karrierewege & Nachhaltigkeit in Berlin

tbd – die wohl größte Online-Community für Weltverbesserer in Deutschland veranstaltet in Berlin eine umfangreiche Karriere- und Themenmesse mit dem Schwerpunkt zum (sozialen) Nachhaltigkeitsbereich. Ein Termin also,  an dem natürlich auch der größte und traditionsreiche Nachhaltigkeitsstudiengang der Leuphana Universität nicht fehlen darf! Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana stellt am 14. April den MBA Sustainability Management auf der persist-Summit 2018 vor. Die Messe bietet zahlreiche Möglichkeiten um sich zu informieren, zum Netzwerken oder ist Anlaufpunkt für den fundierten Einstieg in das Arbeits- und Karrierefeld bzw. die Jobperspektive „soziale“ Nachhaltigkeit. Das sympathische Motto der Veranstalter lauten dann auch: „The event f or people determined to change the world.“ Unvollständiges Ausstellerverzeichnis: Amani Institute, Ärzte ohne Grenzen e.V., Climate-KIC GmbH, Deutsches Rotes Kreuz e.V. – Generalsekretariat, ESCP Europe Wirtschaftshochschule e.V., famPLUS GmbH, design Akademie Berlin – SRH Hochschule für Kommunikation und Design GmbH, Deutsche UNESCO-Kommission / Freiwilligendienst kulturweit, FRÖBEL Bildung und Erziehung gemeinnützige GmbH, Hertie School of Governance, HNE Eberswalde, Kiron Open Higher Education gGmbH, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Lemonaid Beverages GmbH, Leuphana Universität Lüneburg / MBA Sustainability …

Vorreiter für Nachhaltigkeit gesucht: German Award for Excellence startet

Im April werden zum wiederholten Mal die „German Awards for Excellence“ vergeben. Mit dem Wettbewerb ruft der Veranstalter DQS dazu auf in mittlerweile sieben Kategorien über herausragende Aktivitäten zum Nachhaltigkeitsmanagement bzw. unternehmerischer Nachhaltigkeit zu berichten. Bereits zum vierten Mal werden die German Awards for Excellence auf der am 11. April 2018 stattfindenden DQS CFS Nachhaltigkeitskonferenz in Frankfurt am Main feierlich verliehen. Dieses Jahr gibt es folgende Kategorien: Carbon Footprint, Sustainable Innovation Society Engagement National Environmental Responsibility Energy Efficiency Sustainable Awareness Video Sustainable Procurement Sustainable Business Strategy Zusätzlich haben wir die Kategorie Sustainable Cities & Communities ins Leben gerufen, um Städte und Kommunen auszuzeichnen, die sich in besonderem Maße aktiv im Bereich Nachhaltigkeit hervorgetan haben. Was muss man tun, um  teilzunehmen? Die Teilnahme am Excellence Award beginnt mit einer Selbstauskunft, deren Herzstück eine schriftliche Begründung ist, in welcher Sie uns mitteilen, warum Ihr Unternehmen eine Vorreiterrolle beim Thema Nachhaltigkeit einnimmt. Dabei sprechen wir nicht nur Großkonzerne sondern auch explizit kleine und mittelständische Unternehmen an. Die Jury der German Awards for Excellence besteht aus Eva Bergauer (IHK Frankfurt-Main) Dr. …

Wissenschaftliches Stellenangebot: Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement am CSM

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist am Centre for Sustainability Management (CSM) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle und zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Option einer Verlängerung, zu besetzen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement (EG 13 TV-L) Ihre Aufgaben: Durchführung von Lehrveranstaltungen (4 SWS) Publizieren in qualitativ hochrangigen Journals und Herausgeber-Bänden Unterstützung von Doktorierenden des Lehrstuhls bei ihren Promotionsvorhaben Mitarbeit im Rahmen unterschiedlicher Lehrstuhltätigkeiten Eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Habilitation) Mitarbeit an Forschungsprojektanträgen Ihr Profil: Abgeschlossene Promotion zu unternehmerischem Nachhaltigkeits- oder Umweltmanagement oder einem verwandten Forschungsfeld (mindestens magna cum laude) Erfahrungen im wissenschaftlichen Publizieren (idealerweise im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements oder einem angrenzendem Themengebiet) Große Selbständigkeit, Organisationstalent sowie Teamfähigkeit Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihren Lebenslauf, Zeugniskopien und eine Kopie der Doktorarbeit per Briefpost oder per E-Mail (pdf) bis zum 31.01.2018 zu …

Auszeichnung: Leuphana Universität zählt weltweit zu forschungsstärksten Business Schools

Eine Auswertung der publizistischen Leistung von rund 3.300 Business Schools hat ergeben, dass die Uni Lüneburg ihren (wirtschaftswissenschaftlichen) Forschungsleistungen zu den besten zehn Prozent gehört. Für Deutschland bedeutet dies Platz 12 von 155 untersuchten universitären Einrichtungen im Land. Ein weltweiter Vergleich von mehr als 3.300 Business Schools hat jetzt gezeigt, dass die Leuphana Universität Lüneburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Forschungsleistungen dort und weltweit zu den besten zehn Prozent der Vergleichsgruppe gehört.

4. internationaler Cradle to Cradle Congress an der Leuphana Universität

Am 20. Oktober 2017 wird an der Leuphana Universität Lüneburg der 4. Cradle to Cradle Congress stattfinden. Eröffnet wird diese zentrale Veranstaltung der Circular-Economy-Community mit Reden von Ulrich Mädge, Oberbürgermeister von Lüneburg, Birgit Honé, Staatssekretärin für Europa und regionale Landesentwicklung in der Niedersächsischen Staatskanzlei, Dr. Monika Griefahn, Vorsitzende des Cradle to Cradle e.V. und Ministerin a.D. und Prof. Dr. Sascha Spoun eröffnet. Der Auftaktimpuls am Freitag um 18.00 Uhr ist kostenfrei zugänglich Der Auftakt-Vortrag am selben Abend wird von Prinz Carlos de Bourbon de Parme, Herzog von Parma und Mitglied der niederländischen Königsfamilie, gehalten. Am Samstag folgen verschiedene Impulsvorträge, Panels und Interaktive Foren, bevor der Kongress unter anderem mit einem „Konzert für einen positiven Fußabdruck“ beendet wird. Die diesjährige Schirmherrschaft haben Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin, und Prof. Dr. Sascha Spoun, Präsident der Leuphana, inne. Hinweise: Der Beitrag basiert auf einer Meldung der Veranstalter

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2017: Leuphana Universität nominiert

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis hat jetzt bekanntgegeben, dass das neue Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg für den Preis „Nachhaltiges Bauen“ nominiert ist. Mit dieser aktuellen Entscheidung bestätigt sich die posotive Entwicklung, die die Leuphana Universität Lüneburg durch die Verankerung von Nachhaltigkeit im Hochschul-Leitbild seit vielen Jahren zeigt. Von Nachhaltigkeits-Jury aus 108 Projekten ausgewählt Entschieden hat das eine Jury der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), mit der die Stiftung kooperiert. 108 Projekte hatten sich um den Preis beworben, acht von ihnen sind jetzt nominiert worden. In einer weiteren Auswahlrunde wird die Zahl Ende September auf drei reduziert. Der endgültige Preisträger wird im Dezember bekanntgegeben. Aus Sicht der Jury zeigt das Zentralgebäude der Leuphana, „dass ein Gebäude im Stil des architektonischen Dekonstruktivismus einen Beitrag zur nachhaltigen Architektur leisten kann.“ Spektakuläre Geometrie und sparsamer Umgang mit energetischen Ressourcen seien hier kein Widerspruch, heißt es in der Begründung des Auswahlgremiums, Anpassungsfähigkeit an wechselnde Nutzungsansprüche und hoher Komfort für die Menschen, die es nutzen, machten es zu einem Beispiel für zukunftsfähige Universitätsgebäude. „Nachhaltigkeitsprojekte können manch einem von uns im …