Alle Artikel mit dem Schlagwort: nachhaltiges Unternehmertum

Newsletter: IMPULSE aus dem CSM – Nachhaltiger Mittelstand

Welche Rolle kommt den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu? Welche Impulse gehen von den „smart Davids“ aus und wo lassen KMU Potenziale ungenutzt? Der aktuelle Newsletter IMPULSE geht diesen Fragestellungen nach und präsentiert neue Forschungsergebnisse aus dem CSM und spannende Transferprojekte zum nachhaltigen Mittelstand. Matthias Schock zum Beispiel stellt in seinem Beitrag den „Innovationsverbund Nachhaltiger Mittelstand“ vor. Autorin Johanna Klewitz beleuchtet die Bedeutung verschiedener Interaktionstypen für die Innovationsfähigkeit mittelständischer Unternehmen. Dorli Harms, Matthew Johnson und Sarah Elena Windolph interessieren sich für Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Großunternehmen und kleinen bzw. mittleren Unternehmen (KMU) in Bezug auf deren Nachhaltigkeitsmanagement: Ihr Bericht bilanziert die Ergebnisse zweier aktueller Forschungsprojekte am CSM. Im Beitrag von Charlotte Hesselbarth wird die Professionalisierung der Nachhaltigkeitsausbildung – gerade mit Blick auf KMU – beleuchtet und Dimitar Zvezdov interessiert sich für das Informationsmanagement mittelständischer Unternehmen. Dass auch Mittelständler über die gesellschaftlichen Auswirkungen z.B. von Bauprojekten intensiv nachdenken sollten, meint Autorin Nicole Giese und blickt in ihrem Beitrag auf das Stakeholdermanagement in der Landwirtschaft. Und zu der Frage, …

„Green Skills“ – Interview mit Enrico Bauer

„Green Skills“, sind zurzeit in aller Munde. Was genau verbirgt sich eigentlich hinter dieser vermeintlichen Zauberformel? Was unterscheidet diese „Green Skills“ von „Soft Skills“ und wo kann man sie erwerben? Ein Blick in die Stellenanzeigen zeigt, dass sie immer öfter  gesucht werden – die Expert/innen des Nachhaltigkeitsmanagements, die mit kühlem Sachverstand und hoher Nachhaltigkeitsexpertise beherzt zur Sache gehen. Hier erfahren wir, wie die Nachhaltigkeits-Expert/innen vorgehen, ob man ihnen den Roten Teppich ausrollt und auf Stellen mit Nachhaltigkeitsbezug alles wie von selbst läuft, ob sie gegen Widerstände und Beharrungskräfte kämpfen müssen, um Neuerungen und Änderungen voranzubringen, und mit welchen Strategien sie zum Erfolg gelangt sind. In dieser Reihe präsentieren wir Ihnen Persönlichkeiten, die es geschafft haben: Reflektierte Entscheider, tatkräftige Macher und hartnäckige Optimisten – Change Agents for Corporate Sustainability! Enrico Bauer ist als Champion für Sustainability innerhalb und außerhalb des Unternehmens UBS im Einsatz. Nach langjähriger Selbständigkeit ist er über eine inspirierende Sabbatical-Zeit, verbunden mit dem Studium des MBA Sustainability Management, in eine verantwortungsvolle Position bei UBS gelangt. Seit sieben Jahren baut er hier nun die …

Netzwerken zahlt sich aus

Der Kreativpreis des Mittelstandverbundes geht an die Biber GmbH Hohe Auszeichnun für den Verdener Biobaustoff-Dienstleister Biber: Bei einem Festakt in der Berlin-Brandenburgischen Akademie wurde der Kreativpreis an das Mitglied des Innovationsverbundes Nachhaltiger Mittelstand (INaMi) verliehen. „Kreative Köpfe wie Ulrich Steinmeyer bereichern den Innovationsverbund maßgeblich“, berichtet Dr. Holger Petersen, der den Unternehmensverbund am Centre for Sustainability Management (CSM) leitet. Von Anfang an nutzte die Biber GmbH die Möglichkeiten, die an der Leuphana durch den Innovations-Inkubator möglich wurden. So hat die Biber GmbH durch die Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern des CSM weitere Möglichkeiten kennen gelernt, die Arbeit in Netzwerken effizient zu gestalten.

Auf Erfolgskurs: Die Zukunftsschmiede Nachhaltiger Schmuck

Gratulation: Thomas Becker, der als externer Berater der Zukunftsschmiede Nachhaltiger Schmuck zur Seite steht, wurde soeben mit dem CSR-Preis der Bundesregierung ausgezeichnet. Die Zukunftsschmiede Nachhaltiger Schmuck ist eine Arbeitsgruppe des Innovationsverbundes Nachhaltiger Mittelstand (INaMi) am CSM und setzt sich mit allen Fragen rund um öko-faire Edelmetalle auseinander.

Nachhaltigkeit im Versandhandel – Erwartungen und Potentiale

„Wir verfolgen in unserem Logistik-Zentrum bewusst das Prinzip der voll-chaotischen Ordnung“, erklärte Stefan Deerberg den Teilnehmern des Wissensforums „Nachhaltiger Versandhandel“ bei der Führung durch das Logistikzentrum der Deerberg Versand GmbH in Lüneburg. So werden Retouren nicht etwa sortenrein zurücksortiert, sondern im nächstgelegenen freien Regalplatz untergebracht. Das EDV-System erkennt den Ort und führt die Lagermitarbeiter bei der nächsten Bestellung sicher zu dem Produkt. Zahlreiche Versandhändler aus Niedersachsen waren der Einladung des Innovationsverbundes Nachhaltiger Mittelstand (INaMi) und der Deerberg Versand GmbH am 6. Februar 2013 gefolgt, um sich über Perspektiven des Nachhaltigkeitsmanagements im Versandhandel auszutauschen.

Nachhaltigkeit: Unternehmen verschenken Erfolgspotenziale

Aktuelle Studie – 152 Großunternehmen zu ihrem Nachhaltigkeitsmanagement befragt Pressemitteilung 05. Februar 2013 Lüneburg. Große deutsche Unternehmen setzen zwar auf das Thema Nachhaltigkeit, lassen sich aber wirtschaftliche Vorteile entgehen. Das zeigt eine Studie des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg. Für ihr aktuelles „Corporate Sustainability Barometer“ haben die Wissenschaftler 152 der umsatzstärksten deutschen Unternehmen aller Branchen befragt. 83% Prozent gaben an, Nachhaltigkeitsthemen in ihrem Kerngeschäft zu berücksichtigen, etwa in Form einer ressourceneffizienten Produktion. Nachhaltigkeitsmanagement heißt für die Unternehmen aber in erster Linie: Reputation sichern, Risiken mindern und interne Prozesse optimieren. Chancen auf Umsatzsteigerung und Innovationen nutzen sie nur selten.