Jahr: 2009

CSM unterstützt ‘Think Tank’ des European Youth Parliaments in Berlin

Vom 11. bis 13. Dezember 2009 veranstaltete das European Youth Parliament – ein Projekt der Heinz-Schwarzkopf-Foundation Young Europe – einen ‚Think Tank‘ zur Erarbeitung eines ‚Policy Papers‘ im Auftrag der spanischen Ratspräsidentschaft. Der Think Tank fand in der Hertie School of Governance in Berlin statt und wurde unterstützt von der  Hertie-Stiftung und der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden 25 Alumni aus Mitgliedsstaaten der EU nach Berlin eingeladen, um drei Tage lang ein ‚Policy Paper‘ zu erarbeiten, das sich mit folgender thematischer Herausforderung auseinandersetzt: „What strategy should the European Union and its Member States adopt to ensure ecologically and socially sustainable economic growth in the 21st century?” Dazu wurden mehrere Arbeitsgruppen gebildet, die Vorschläge für Themenbereiche wie „Sustainable Production and Consumption“, Sustainable Urban Planning „und Indicators for Sustainable Growth“ erarbeiteten. Zur inhaltlichen Unterstützung wurden Experten aus Bereichen der Nachhaltigkeitsforschung und des Nachhaltigkeitsmanagements gebeten, den Teilnehmern zur Beantwortung von Fragen im Hinblick auf die Themenschwerpunkte des ‚Think Tanks‘ zur Verfügung zu stehen. Das CSM freut sich, einen inhaltlichen Beitrag geleistet zu …

CSM-Newsletter zu “Sustainable and Social Entrepreneurship” erschienen

Was gibt es Neues am Centre for Sustainability Management (CSM)? Einen neuen Juniorprofessor mit Dr. Markus Beckmann, einen Social (Change) Hub, Kooperationen mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und Forschungsprojekte zu den unterschiedlichen Aspekten nachhaltigen Unternehmertums. So bekommen Sie einen Einblick in unsere aktuellen Forschungs-, Lehr- und Transferprojekte in diesem Bereich. Viel Spaß bei der Lektüre! Den Newsletter können Sie hier oder von unserer Website herunterladen.

Erster Workshop vom Social Change Hub (SCHub) erfolgreich!

Am Mittwoch, den 25.November fand der erste offizielle Workshop von SCHub statt. In der Einführungsphase berichtete Angela Schmidt (GF Dialog im Dunkeln) von den Besonderheiten beim Führen einer social enterprise. Im Anschluss stellten sich Anne Winkler (Coach bei Start Social) und Thomas Leppert (Heldenrate.V.) vor und erzählten den teilnehmenden Studierenden, was sie am Thema Social Entrepreneurship begeistert. In der anschließenden 3-stündigen Arbeitsphase konnten die Studierenden entweder an einem von Thomas Leppert durchgeführten Kreativ-Workshop teilnehmen oder eigene Projekte in den Feedback-Werkstätten vorstellen und diskutieren lassen. In den Feedback-Werkstätten saßen Angela Schmidt, Anne Winkler, Prof. Markus Beckmann (JP Social Entrepreneurship, Anica Hähnel (CSM-Mitarbeiterin), Alexander Wall (HanseHUb und Leuphana-Stipendiat) sowie die nicht-präsentierenden Studierenden. Die Projekte reichten von Gründungslehre in Uganda über Flüchtlingsfrühintegration bis zu interkulturellen Koch-Events auf dem Campus Lüneburg. Das SCHub-Team war überwältigt von der regen Teilnahme und den sehr guten Projektideen und wird derartige Workshops zukünftig regelmäßig durchführen und möchte bereits jetzt auf die „AnSCHub 2010“ Konferenz im Juni für ForscherInnen, Studierende, Praktiker und alle, die es werden wollen, hinweisen. Weitere Infos: www.leuphana.de/csm, www.twitter.com/leuphana_schub & http://www.facebook.com/pages/Social-Change-Hub-SCHub/193051244584?ref=ts

B.A.U.M.-Jahrestagung in Hamburg

Unter dem Motto „Energisch in eine nachhaltige Zukunft!“ fand am 23. und 24.11.2009 die diesjährige B.A.U.M.-Jahrestagung in Hamburg statt. Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M. e.V.) nahm die Veranstaltung in den Räumen der Handelskammer und des Rathauses zu Hamburg zum Anlass, sein 25-jähriges Jubiläum gebührend zu feiern. 1984 von Hamburger Unternehmen gegründet, hat sich B.A.U.M. e.V. mit derzeit über 500 Mitgliedern zur größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa entwickelt. Bei der Veranstaltung gaben sich hochrangige Vertreter aus der Wirtschaft, der Politik, den Medien und der Wissenschaft ein Tête-à-tête. Die Preise wurden in einer feierlichen Zeremonie im Hamburger Rathaus unter Schirmherrschaft des Hamburger Oberbürgermeisters Ole von Beust verliehen. Zu den Laudatoren zählten prominente Persönlichkeiten wie Michael Stich und Peter Maffay. Höhepunkt des ersten Veranstaltungstags war die Verleihung des Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreises 2009 an Fürst Albert II. von Monaco. Der monegassische Preisträger wurde für sein weltweites Wirken in den Bereichen Klimawandel, Bewahrung der Biodiversität und  Wasserversorgung geehrt. Der leidenschaftliche Sportler (Teilnahme an fünf Winterolympiaden) und Umweltschützer hob in seiner Dankesrede hervor, wie wichtig die Verknüpfung von …

Wie nachhaltig agieren Unternehmen in Deutschland?

Die Ermittlung des Praxisstands und der Entwicklung unternehmerischer Nachhaltigkeit ist das Ziel des Projekts „Corporate Sustainability Barometer“ – Wie nachhaltig agieren Unternehmen?, das in Kooperation des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg mit PricewaterhouseCoopers durchgeführt wird. Die Daten für das „Corporate Sustainability Barometer“ werden mit einem standardisierten Fragebogen in einer vom CSM durchgeführten Befragung erhoben, die nun gestartet ist. Neben Groß-, DAX- und MDAX-Unternehmen werden auch mittelständische und Familienunternehmen kontaktiert. Darüber soll eine große Vergleichsbasis geschaffen werden, anhand derer den teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit spezifischer Benchmarks geboten wird. Anhand dieser Benchmarks kann jedes teilnehmende Unternehmen sein Nachhaltigkeitsmanagement mit Durchschnitts- und Maximalwerten vergleichen. Das „Corporate Sustainability Barometer“ untersucht auf wissenschaftlicher Basis, wie Nachhaltigkeitsthemen die Wettbe-werbsfähigkeit von Unternehmen beeinflussen und identifiziert Erfolgsfaktoren in der Praxis. Es werden Handlungsempfehlungen für das Management abgeleitet sowie Konzepte zu CSR und Nachhaltigkeitsmanagement auf ihre Praxisrelevanz untersucht. Da die Studie langfristig angelegt ist, können Fortschritte und Entwicklungen über die Zeit abgebildet werden. Weiterhin werden aktuelle, relevante Schwerpunktthemen zu Corporate Social Responsibility (CSR) und unternehmerischer Nachhaltigkeit (corporate sustainability) dargestellt und …

Auch Du bist Social Entrepreneur! SNEEP-Herbsttagung

Am vergangenen Samstag (14. November 2009) fand in Lüneburg die diesjährige Herbsttagung von SNEEP, einem studentischen Netzwerks für Unternehmens- und Wirtschaftsethik, statt. Im Mittelpunkt der Tagung stand das Thema Social Entrepreneurship. Hierzu hielt die CSM-Mitarbeiterin Anica Hähnel bereits am Vorabend (13. November 2009) einen Impulsvortrag vor den LokalgruppenvertreterInnen von SNEEP. Neben vielen anderen spannenden Workshops zum Thema Social Entrepreneurship vertrat auch Prof. Dr. Markus Beckmann das CSM mit einen konzeptionellen Vortrag unter dem Titel „Social Entrepreneure als institutionelle Innovatoren“. Einen Tag nach seiner Ernennung auf die neue Juniorprofessur für Social Entrepreneurship an der Leuphana Universität Lüneburg skizzierte Prof. Beckmann, welches Bild man sieht, wenn man sich dem Thema Social Entrepreneurship mit der „Brille“ der Institutionenökonomik und Spieltheorie nähert. Zum Ende der Konferenz stellte Anica Hähnel den Lüneburger Social Change Hub (SCHub) vor, eine Plattform zur Förderung von Social Entrepreneurship und Service Learning an der Leuphana Universität. Gemeinsam mit den Studierenden wurde diskutiert, welchen Chancen und Barrieren ein derartiges Projekt in der deutschen Hochschullandschaft begegnet. Demnächst werden weitere Gespräche mit SNEEP bzgl.  weiterer möglicher zukünftiger Kooperationen …

Neue Juniorprofessur am CSM

Wir freuen uns sehr, Prof. Dr. Markus Beckmann als Juniorprofessor für Social Entrepreneurship am CSM begrüßen zu dürfen! Dr. Markus Beckmann hat nach dem Studium der Wirtschafts-, Sprachen- und Kulturraumstudien an der Universität Passau an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zur gesellschaftlichen Verantwortung in Demokratie und Marktwirtschaft promoviert. Social Entrepreneure versuchen auf unternehmerische Weise sozial-gesellschaftliche Probleme zu lösen. An der Leuphana Universität wird Dr. Beckmann seine Arbeit auf drei Bereiche fokussieren, nämlich auf Forschung, Lehre und auf die Betreuung studentischer Social Entrepreneurship Projekte: Das Forschungsprofil der Leuphana soll durch Kooperationen mit nationalen und internationalen WissenschaftlerInnen weiter ausgebaut werden. Das neu gegründete Projekt „Social Change Hub“ (SCHub), welches von Dr. Beckmann geleitet und durch Anica Hähnel unterstützt wird, soll Studierende dabei unterstützen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Dies kann im Rahmen von eigene Social Entrepreneurship Projekten oder im Rahmen von Service Learning (Reflektion von Fachwissen bei der Arbeit im gemeinnützigen Sektor) geschehen. Die Juniorprofessur Social Entrepreneurship wird dazu beitragen die gesellschaftliche Verantwortung der Leuphana Universität Lüneburg in die Region Lüneburg und darüber hinaus zu tragen; und zwar durch Forschung, …