Jahr: 2010

CSM entwickelte Handbuch zum unternehmerischen Biodiversitätsmanagement

Die Vereinten Nationen haben 2010 zum „Internationalen Jahr der Artenvielfalt“ erklärt, das im Januar von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin feierlich eröffnet wurde. Dies soll die öffentliche Aufmerksamkeit auf den weltweit anhaltenden Verlust an biologischer Vielfalt lenken. Schließlich ist die Biodiversität eine wichtige Basis für verschiedene gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse. Sie ist damit auch ein wichtiger Faktor für eine nachhaltige Performance von Unternehmen. Sich ergebende Risiken und Chancen lassen sich dabei mit Hilfe eines unternehmerischen Biodiversitätsmanagements bearbeiten. Das Bundesumweltministerium initiierte daher 2008 die internationale „Biodiversity in good company Initiative„, welche von der GTZ koordiniert wird. Ziel dieser Initiative ist es den Privatsektor stärker bei der Erhaltung der Biodiversität zu beteiligen. Zu ihrer Unterstützung entwickelten Prof. Dr. Stefan Schaltegger und Uwe Beständig vom Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg in Zusammenarbeit mit Firmenvertretern aus der Praxis ein Handbuch zum unternehmerischen Biodiversitätsmanagement. Das Handbuch erläutert systematisch die Bezüge von unternehmerischen Handelns und Biodiversität und benennet mögliche Ansatzpunkte sowie Vorteile eines Biodiversitätsmanagements. Das theoretische Konzept wird dabei durch zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulicht, so dass sich vielfältige …

SCHub unterstützt Gründung von „Amikeco“

Am 10. Februar 2010 wurde mit Unterstützung der Plattform SCHub ein neues Projekt an der Leuphana Universität Lüneburg gegründet: „Amikeco“ engagiert sich mit seiner Arbeit einerseits für die geduldeten AusländerInnen in Lüneburg und setzt sich gleichzeitig für die Völkerverständigung direkt an der Universität ein. Beispielsweise ist neben konkreter rechtlicher und psychologischer Beratung für in Duldung lebende MigrantInnen ein interkultureller Abend mit dem Gastland Polen geplant, in dem das Land einmal aus einer ganz anderen Perspektive gezeigt werden soll. Die Idee zu der Initiative entsprang aus vielen Quellen. Knotenpunkt für die Vernetzung der studentischen Vorhaben war allerdings das Seminar „Social Entrepreneurship – Entwicklung und Umsetzung studentischer sozial-gesellschaftlich relevanter Projekte“ bei MBus Anica Hähnel und Prof. Dr. Markus Beckmann im Wintersemester 2009/2010. In einem dort durchgeführten Ideen-Workshop trafen sich engagierte Studierende, die unterschiedliche Konzepte an der Universität erarbeiten: Einige der Ideen verschmolzen dann zu Amikeco, was „Freundschaft“ in Esperanto bedeutet. Da es für die Ziele von Amikeco wichtig ist, in Netzwerken zu arbeiten, ist eine Kooperation u.a. mit AntiRa, der Anti-Rassismus-Gruppe des Lüneburger Asta, geplant. Als Auftaktveranstaltung …

Biodiversität und Unternehmen: CSM bearbeitet BMU-Forschungsprojekt

Die Themen Biodiversität und nachhaltige Unternehmensentwicklung sind in vielerlei Hinsicht miteinander verwoben. Daher stellt der fortschreitende Verlust an biologischer Vielfalt auch ein langfristiges Risiko für viele Wirtschaftszweige dar. Andererseits ist die Erhaltung der Biodiversität auch eine Chance zur Steigerung der unternehmerischen Wettbewerbsfähigkeit. Beispiele für Unternehmensrisiken und –chancen, die sich aus der Biodiversitätsthematik ergeben, sind in vielen Branchen anzutreffen, nicht nur der Landwirtschaft, dem Tourismus und der Pharmaindustrie. Häufig ist die Unternehmensrelevanz jedoch noch wenig beachtet worden. Im Anschluss an das von der „Biodiversity in good company Initiative“ initiierte Handbuch zu unternehmerischem Biodiversitätsmanagement baut das CSM seine Arbeiten zum unternehmerischen Biodiversitätsmanagement weiter aus. Unter dem Titel „Biodiversität und Unternehmen“ startete das CSM Ende 2009 ein in die „Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt“ eingebettetes Projekt, das vom Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz gefördert wird. Ziel des Projektes ist die Erforschung und Entwicklung von Methoden des Biodiver-sitätsmanagements und die Verbreitung von Biodiver-sitätsmanagement in Unternehmen in Deutschland. Zusammen mit den Projektpartnern Global Nature Fund (GNF) und dem Bundesdeutscher Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.e.V.) werden in diesem Projekt einzelne …