Monate: September 2011

Erfolgreicher Abschluss: Nachhaltigkeitsmanagement in Lüneburg

Titelverleihung für 40 Absolventinnen und Absolventen des MBA Sustainability Management an der Leuphana Universität Lüneburg Am Samstag, den 17.9.2011, erhielten 40 Absolventinnen und Absolventen des MBA-Studiengangs Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg ihre Urkunden. Mit dabei waren auch Lüneburgs Bürgermeister Dr. Gerhard Scharf und der Vorsitzende von B.A.U.M. e. V., Prof. Dr. Maximilian Gege. Seit Beginn des Fernstudiums 2004 wurden nun bereits mehr als 140 Nachhaltigkeitsmanager/-innen erfolgreich ausgebildet.

CSM mit großem Erfolg bei der Academy of Management-Konferenz

Mit vier aktiven Teilnehmenden war das CSM bei der diesjährigen Academy-of-Management-Konferenz in San Antonio, Texas, in großer Zahl vertreten – und zwar mit ausgezeichnetem Erfolg. Prof. Markus Beckmanns Artikel zum Thema: „Commitment Strategies for Sustainability: How Corporations can Create Value Through New Governance“ wurde für die “Best Paper Proceedings” nominiert.

Biodiversität und Unternehmen: neue Perspektiven für unternehmerisches Engagement

Zweites bundesweites Dialogforum „Biodiversität und Unternehmen“ am 20.10.2011 in Fulda Natürliche Ressourcen werden von Unternehmen genutzt und sind oft Grundlage für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Der Verlust biologischer Vielfalt ist jedoch weiterhin ungebremst. Daher stehen Unternehmen in besonderer Weise in der Verantwortung, Biodiversität zu schützen und nachhaltig zu nutzen. Die frühzeitige und langfristige Berücksichtigung von Biodiversität in unternehmerischem Handeln kann wirtschaftliche Risiken minimieren und neue Chancen bieten. Doch wie kann biologische Vielfalt in Unternehmen stärker berücksichtigt werden? Wo liegen die Chancen und Risiken? Welche aktuellen Entwicklungen zeichnen sich ab?

Vom Konzept zum Prototypen: Mittelständler/-innen entwickeln innovative Produktideen

Ökologisches Produktdesign einmal anders: 18 Mitglieder des Innovationsverbundes Nachhaltiger Mittelstand (INaMi) entwickelten in ihrem dritten Workshop an der Leuphana Universität Lüneburg innovative Produktideen zur Energiegewinnung oder -reduzierung. Angeleitet wurden sie dabei von der Design Thinker Gruppe ingosu aus Berlin. Der Name war Programm: Die Teilnehmenden durchliefen die vier zentralen Stufen des Design Thinking, einer Methode zur Entwicklung innovativer Lösungen. Konkret ging es um das Erkennen bestimmter Nutzertypen, Konzeption, Ideenfindung und Verfeinerung der Ideen.