Monate: November 2012

„Karriere ist, wenn man mehr Sinnvolles bewirken kann.“

Unternehmen setzen vermehrt auf Nachhaltigkeitsmanagement. Ziel ist es, die Organisation und das Kerngeschäft ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig zu verbessern und darüber hinaus ein Beitrag hin zu einer nachhaltigen Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft zu leisten. Das setzt notwendigerweise profundes Wissen in puncto Nachhaltigkeit voraus. Welche Chancen sich hier für den künftigen Arbeitsmarkt ergeben, hat Green Responsibility mit Prof. Stefan Schaltegger, Leiter des Centre for Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg besprochen.

Sustainability in action

– Start der Transferphase des International Leadership Training (ILT) Sustainability Management der GIZ Nach ihrem einjährigen Aufenthalt in Deutschland sind die Teilnehmenden des ILT Ende Oktober in ihre Herkunftsländer zurückgereist. Die zukünftigen Entscheidungsträger aus Afrika, Zentral- und Südostasien haben zuvor am Centre for Sustainability Management in umfassenden Seminaren und Workshops ihre Kompetenzen im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement erweitert.

Dozent des MBA Sustainability Management im Nachhaltigkeitsbeirat

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat im Oktober den neuen Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung in Baden-Württemberg für die nächsten zwei Jahre berufen, darunter auch Professor Dr. Mario Schmidt, Hochschule Pforzheim und langjähriger Lehrbeauftragter der Universität Lüneburg. Das Beratungsgremium setzt sich aus Wissenschaftlern und Vertretern der verschiedenen gesellschaftlichen Bereiche zusammen. Mario Schmidt ist seit 1999 Professor für ökologische Unternehmensführung an der Hochschule Pforzheim und wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Industrial Ecology. An der Universität Lüneburg ist er im Studiengang MBA Sustainability Management als Lehrbeauftragter tätig.