Monate: Juli 2015

Online-Info-Webinar: MBA-Studium im Nachhaltigkeitsmanagement

Nachhaltigkeit treibt den Strukturwandel in allen Branchen voran! Im MBA Sustainability Management lernt man Nachhaltigkeit durch unternehmerische Entscheidungen umzusetzen und wird Teil des größten, organisierten Netzwerks für Nachhaltigkeitsmanagement. Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg lädt alle Interessierten herzlich zur Online-Infoveranstaltung (Webinar) „Karrierewege im Nachhaltigkeitsmanagement“ ein, um Inhalte & Studienrahmen des  “MBA Sustainability Management” näher kennenzulernen. Eröffnet wird das etwa 90-minütige Seminar mit einem Impulsvortrag durch Institutsleiter Prof. Dr. Stefan Schaltegger. Das Online-Info-Webinar bietet außerdem Raum für Fragen und persönliches Feedback. Neben Professor Schaltegger und dem MBA-Team werden auch Absolventinnen bzw.  Absolventen anwesend sein, und einen Einblick zum MBA-Studium und auf das Netzwerk im Nachhaltigkeitsmanagement aus studentischer Perspektive ermöglichen. Für die Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen Computer – Nach einer formlosen Anmeldung per E-Mail senden wir Ihnen den Zugang zum „Virtuellen Seminarraum“ zu. Rückfragen und formlose Anmeldung: Olaf Ledderboge Fon: 0049-(0)4131-677 2229 E-Mail: ledderboge@uni.leuphana.de

Nobelpreisträger unterzeichnen Erklärung zum Klimawandel

Der Klimawandel ist eine vergleichbare globale Bedrohung wie die Gefahr eines globalen Atomkrieges. Zu diesem Schluss kommen Forscherinnen und Forscher aus aller Welt und unterzeichneten daher im Sommer 2015 die „Mainauer Deklaration zum Klimawandel“.  Im Rahmen des Lindau Nobel Laureate Meetings treffen sich jeden Sommer in Lindau am Bodensee Nobelpreisträgerinnen und -träger und organsieren einen fächerübergreifenden wissenschaftlichen Dialog zu jährlich wechselnden Schwerpunkten. Auch Wissenschaftler des Centre for Sustainability Management (CSM) waren in diesen Dialog bereits eingebunden.  Die Meetings sind ein echtes Highlight und in dieser Ausrichtung einmalige Events mit viel Raum für Ideen, Kreativität und wirklichen Austausch. Nach der Warnung vor dem Atomkrieg in den 1950er Jahren ist diese aktuelle Erklärung nun die zweite, deutliche Stellungnahme der Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger. Mainauer Deklaration 2015 zum Klimawandel Wir unterzeichnenden Wissenschaftler, die mit Nobelpreisen ausgezeichnet wurden, sind an den Bodensee gekommen, um unsere Erkenntnisse mit vielversprechenden jungen Forschern zu teilen, die wie wir aus der ganzen Welt kommen. Vor fast 60 Jahren hat hier auf der Insel Mainau ein ähnliches Treffen der Nobelpreisträger stattgefunden. Sie gaben eine Erklärung …

Job offer: Innovation & Sustainability in the Mobile Phone Industry

At the Centre for Sustainability Management (CSM), Faculty of Sustainability Sciences, Leuphana University of Lüneburg, Germany, we are seeking candidates for the following post: 1 PhD Research Assistant (75%) OR PostDoc (100%) “Open Innovation & Sustainability in the Mobile Phone Industry” Applications close: 15. August 2015 The CSM is a leading research, teaching and transfer institution in the context of sustainability management and innovation and has about 25 employees. The university has been on an ambitious and widely recognised transformation process towards a sustainable university for more than a decade. The position is part of an integrated research project funded by the Volkswagen Foundation and the State of Lower Saxony, Germany (“Niedersachsen Vorab”) on the topic of “Sustainable consumption of ICT: dialogue and transformation through open innovation”. The successful candidate will be responsible for a work package dealing with the analysis of collaborative innovation approaches for sustainable products and services in the mobile phone sector, particularly from an integrated product development perspective (e.g. eco, social or modularised phone design and related services). The work package …

Forschungspreise: Viele Auszeichnungen für das CSM

Zum Abschluss des akademischen Jahres zeichnen viele Universitäten herausragende wissenschaftliche Leistungen aus. An der Leuphana Universität Lüneburg stehen dieses Jahr auch viele Forschungsarbeiten zu Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeitsmanagement im Mittelpunkt. Mit ihren Forschungspreisen würdigt die Leuphana Universität Lüneburg Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich durch exzellente Forschungsleistungen ausgezeichnet haben. Neben anderen wurden in drei Kategorien Arbeiten und Projekte aus dem Themenfeld Corporate Social Responsibility (CSR) ausgezeichnet. In die Bewertungen gingen die Publikationstätigkeiten, Erfolge in der Drittmittelakquise und besondere Einzelleistungen ein. In diesem Jahr wurden hervorragende Forschungsleistungen in den vier Kategorien Forschungspreis, Nachwuchspreis Forschung, Monographie und Fundraising gewürdigt. Forschungspreis: Professor Stefan Schaltegger wurde für seine herausragenden akademischen Arbeiten mit dem Leuphana Research Award 2015 ausgezeichnet. Schaltegger forscht und lehrt am Centre for Sustainability Management (CSM) zu CSR, Entrepreneurship und Nachhaltigkeitsmanagement. Nachwuchsforschungspreis: Ebenfalls für seine CSR bezogene Forschung ausgezeichnet und gewürdigt wurde Junior-Professor Jacob Hörisch. Er hielt den „Young Researcher Award 2015“ für seine Doktorarbeit „The Role of Large Companies in Sustainability Transition“. Jacob Hörisch hat die Junior-Professor für Sustainable Innovation and Entrepreneurship an der Alanus Hochschule …

Research Digest: Nachhaltigkeitsmanagementsoftware

Software und webbasierte Ansätze zur Integration unternehmerischer Nachhaltigkeit in kleinen und mittleren Unternehmen Die Palette der Software die geeignet ist, nachhaltiges Wirtschaften in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu unterstützen, ist sehr breit. Die Studie bietet einen breiten und aktuellen Überblick über Desktop-Software und webbasierte Applikationen des Nachhaltigkeitsmanagements in KMU. Die Auoren Dr. Matthew Johnson und Professor Stefan Schaltegger untersuchen, welche betriebsinternen und -externen Faktoren die Nutzung durch KMU in der Praxis beeinflussen. Nachhaltigkeitsmanagement-Software (NMS) kann als unternehmensbezogene Desktop- und/oder webbasierte Applikation verstanden werden, die ein integriertes Prozessmanagement bei der Planung, Umsetzung, Überwachung und Kommunikation von unternehmerischer Nachhaltigkeit unterstützt. Dementsprechend untersucht diese Studie servergestützte Web-Anwendungen und „lokal arbeitende“ Desktop-Applikationen für das unternehmerische Nachhaltigkeitsmanagement, wobei der Schwerpunkt auf die Anwendungsfelder der KMU gelegt wird. Den Artikel finden Sie als PDF-Dokument auf den Publikationsseiten des Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universtität Lüneburg

Call for Papers: Journal of Environmental Sustainability

Researchers and practitioners from around the world and across all professional disciplines are invited to submit a paper to the Journal of Environmental Sustainability. The goals of the Journal are to: 1. advance understanding of environmental sustainability; and 2. better define the roles and responsibilities of the professions in moving us toward a more environmentally sustainable future. The Journal defines environmental sustainability as meeting the resource and services needs of current and future generations without compromising the health of the ecosystems that provide them. The Journal is an open access green, double blind peer reviewed, journal for the dissemination of both theoretical and applied topics in the domain of environmental sustainability. The Journal seeks papers that expand upon our understanding of environmental sustainability and/or explores how various professions are contributing or may contribute to moving the activities, products and services of organizations toward environmental sustainability. Submittals are welcome in the following categories: Research: articles presenting the results of original research. Synthesis: articles presenting new understandings constructed from previously unconnected elements. Case studies: articles presenting practices …

Nachhaltigkeitsmanagement: Unternehmen erkennen Potenziale nicht

Viele Manager gestalten ihr Nachhaltigkeitsmanagement zu wenig wirtschaftlich aus, weil sie nicht daran glauben, so die Erkenntnis von Professor Stefan Schaltegger. Er erläutert, warum Unternehmen sich mit ihren CSR-Aktivitäten vor allem legitimieren wollen. Auf dem CSR-Forum 2015 haben Sie aufgezeigt, dass der Geschäftserfolg im Nachhaltigkeitsmanagement mit den so genannten Mindsets von Managern zusammenhängen. Was ist damit genau gemeint? Stefan Schaltegger: Jahrelang haben wir uns mit der Frage beschäftigt, welchen Beitrag Nachhaltigkeitsaspekte zum wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens leisten können. Zu diesem Thema gibt es inzwischen viele Methoden und Konzepte. Doch viele Unternehmen scheinen die wirtschaftlichen Potenziale von Nachhaltigkeitsmaßnahmen kaum zu erkennen. Ein Erklärungsansatz ist, dass dem Nachhaltigkeitsmanagement eine gedankliche Werthaltung und eine Prädisposition – wir nennen es gedankliche Vorspurung – vorausgeht. Was ist bei der Implementierung einer Nachhaltigkeitsstrategie am wichtigsten? Zunächst einmal müssen die Ziele des Engagements definiert werden. Der Kern des Nachhaltigkeitsmanagements ist, die Umwelt- und die Sozialleistungen zu verbessern. Dabei ist eine solche Zielsetzung allerdings immer im organisationalen Kontext zu sehen, denn ein Unternehmen ist ein Wirtschaftsunternehmen. Diesbezüglich haben wir zwei mögliche organisationale Zielrichtungen …