Jahr: 2018

Online-Webinar: MBA-Studium im Nachhaltigkeitsmanagement – 04. September 2018

Nachhaltigkeit treibt Veränderungen in allen Bereichen voran! Und überall werden praxisanhe Lösung gebraucht die klären: Wie gelingt der Strukturwandel auch bei und mit den Unternehmen? Am 4. September geht das CSM dieser Frage nach. Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg lädt alle Interessierten herzlich zur Online-Infoveranstaltung (Webinar) ein um aktuelle Trends im Nachhaltigkeitsmanagement und Inhalte & Studienbedingungen des weiterbildenden “MBA Sustainability Management” kennenzulernen. Online-Info-Webinar: MBA-Studium im Nachhaltigkeitsmanagement Datum: Dienstag, den 04. September 2018 Zeit: 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr Format: Online-Webinar Eine Anmeldung zum Info-Webinar ist nicht mehr möglich. Im Dialog: Studiengangleiter Stefan Schaltegger Professor Stefan Schaltegger Eröffnet wird das etwa 90-minütige Seminar mit einem Impulsvortrag durch Institutsleiter Prof. Dr. Stefan Schaltegger. Das Online-Info-Webinar bietet außerdem Raum für Fragen und persönliches Feedback. Neben Professor Schaltegger und dem MBA-Team werden auch Absolventinnen bzw.  Absolventen anwesend sein, und einen Einblick zum MBA-Studium und auf das Netzwerk im Nachhaltigkeitsmanagement aus studentischer Perspektive ermöglichen. Für die Teilnahme benötigen Sie einen internetfähigen Computer – Nach einer formlosen Anmeldung per E-Mail senden wir Ihnen den Zugang zum …

EMAS-Umwelt-Siegel für die Leuphana Universität Lüneburg

Die Leuphana Universität Lüneburg ist mit ihrem Umweltmanagement-System weiter auf Erfolgskurs. Die Gutachter sind besonders beeindruckt von zahlreichen Ansätzen und Initiativen, die auf dem Campus der Leuphana Universität seit vielen Jahren eine Heimat haben. Auch das Umeltmanagement-System der Hochschule ist ein solcher Erfolg. Das ergab die diesjährige Begutachtung der Umweltleistung durch den Umweltgutachter Dr. Burkhard Kühnemann. Der zeigte sich besonders beeindruckt von den vielen verschiedenen Projekten und Initiativen der Hochschulmitglieder, die systematisch die nachhaltige Universität mit Leben füllten. Er verlieh der Leuphana im Juli erneut das Siegel der EG-Öko-Audit Verordnung (EMAS). Die Lüneburger Universität hatte es erstmals im Jahr 2000 als eine der ersten Universitäten in Europa zugesprochen bekommen. Das Spektrum der Aktivitäten für einen nachhaltigen und umweltfreundlichen Universitätsalltag ist breit. Hier einige Beispiele: Viele Beispiele für Nachhaltigkeit an der Leuphana Universität Fairtrade University: Die Leuphana wurde im Februar erneut als „Fairtrade-University“ ausgezeichnet. Ein Gütesiegel, das von TransFair Deutschland e.V. verliehen wird. Damit übernimmt die Universität ihre soziale Verantwortung und fördert das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum. Um das Gütesiegel zu erhalten, muss eine Universität das …

Lehrgang und Konferenz: Trends im Nachhaltigkeitsmanagement

Das Centre for Sustainability Management bietet im September zwei Formate zur Professionalisierung ihres Nachhaltigkeitsmanagements. Im Mittelpunkt steht der Austausch zu aktuellen Entwicklungen und Trends unternehmerischer Nachhaltigkeit und Ansätze zur Verbesserung des Nachhaltigkeitsmanagements. Fachkonferenz und Lehrgang: Trends im Nachhaltigkeitsmanagement Das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg bietet im September 2018 mit einer Fachkonferenz zu aktuellen Trends im Nachhaltigkeitsmanagement und einem neuen Lehrgang „Nachhaltigkeitskommunikation und –berichterstattung“ zwei Formate für die Weiterentwicklung ihres Nachhaltigkeitsmanagements. Workshop: Nachhaltigkeitskommunikation und –berichterstattung – am 13.09.2018 Der neue Workshop zu „Nachhaltigkeitskommunikation und –berichterstattung“ bietet im September 2018 einen umfassenden Einstieg ins Thema. Im den Praxislehrgang werden wesentliche Ansätze und geeignete Strategien für das Nachhaltigkeitsreporting vorgestellt, Praxisfälle beleuchtet und handlungsorientierte Empfehlungen auf Basis aktueller Trends erarbeitet. Der Workshop konzentriert sich auch auf zentrale Themen und deren Umsetzung in Unternehmensstrukturen. Details und Anmeldung: www.leuphana.de/nh-komm Fachkonferenz: „Nachhaltigkeitsmanagement – Status quo vadis!?“– 14.09.2018 Mit der Fachkonferenz „Nachhaltigkeitsmanagement – Status quo vadis?!“ werden viele relevanten Entwicklungen im Nachhaltigkeitsmanagement zur Diskussion gestellt. Die Konferenz richtet sich insbesondere an Praxisakteure. Gemeinsam werfen die Teilnehmenden einen Blick auf …

Gründungsideenwettbewerb 2018 an der Leuphana Universität Lüneburg

Unter den Stichworten #GRÜNDERGEIST #IDEENPIONIER #QUERDENKER sucht der Gründungswettbewerb der Leuphana Universität Lüneburg nach neuen Ansätzen und Ideen. Erläuter Sie Ihre Gründungsidee auf maximal vier Papierseiten und nehmen Sie dabei Stellung zu den Punkten: Kundennutzen, Marktattraktivität, Innovationsgehalt Kreativität und wirtschaftliche Tragfähigkeit. Wir unterstützen Sie mit Rat und Tat – den Gewinner sogar mit 1.500 Euro! Außerdem wird diese Idee als „Leuphana Gründungsidee des Jahres“ ausgezeichnet. BEWERBEN SIE SICH BEIM GRÜNDUNGSIDEENWETTBEWERB BIS 31. JULI 2018!

Leuphana Universität verleiht Ehrendoktorwürden und Engagementpreise

Mehrere hundert Gäste waren der Einladung zum dies academicus 2018 gefolgt. Bei diesem traditionellen Ereignis versammelt sich einmal jährlich die Universitätsgemeinschaft, um hervorragende wissenschaftliche Leistungen, innovative Lehrveranstaltungen und das ehrenamtliche Engagement von Studierenden zu würdigen. Mit der Verleihung von drei Ehrendoktor-Titeln an zwei Wissenschaftler und eine Wissenschaftlerin amerikanischer Universitäten sowie zahlreichen Preisen für erfolgreiche Wissenschaftler und Studierende der eigenen Hochschule hat die Leuphana Universität Lüneburg das akademische Jahr am Mittwoch (4. Juli) in festlicher Atmosphäre ausklingen lassen. Ehrendoktorwürden verliehen Im Zentrum des dies academicus stand die Verleihung von Ehrendoktor-Würden der Fakultäten Bildung, Kulturwissenschaften und Wirtschaftswissenschaften. Die Fakultät Kulturwissenschaften zeichnete die Sozialwissenschaftlerin Professor Dr. Silvia Federici aus. Sie erhielt die Ehrendoktorwürde für ihre bahnbrechenden wissenschaftlichen Errungenschaften ebenso wie für ein lebenslanges politisches, feministisches und soziales Engagement. Die Fakultät Bildung ehrte den Psychologen Professor Dr. Peter Gollwitzer. Er erhielt die Ehrendoktorwürde für seine herausragenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Selbstregulationsforschung, die zu einem besseren Verständnis des menschlichen Zielstrebens im Kontext von Bildung, Wirtschaft, Politik und Umwelt geführt haben. Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften zeichnete den Statistiker Professor Dr. Trevor …

Stakeholder-Dialog: „Nachhaltigkeitsforschung gestalten – Gestalten Sie mit!“

Mobilität, Digitalisierung, Agrarwende oder Konsum: Welche Themen der Nachhaltigkeitsforschung sind für die drängendsten unserer Zeit? Ab sofort können Interessierte  online aktuelle Projekte der Sozial-ökologischen Forschung diskutieren und mitgestalten! Bis zum 30. Juni 2018 besteht die Möglichkeit, die zentralen Forschungsthemen der Sozial-ökologischen Forschung für die nächsten Jahre mit zu bestimmen. nachhaltigkeitsforschung-gestalten.de Das Ergebnis dieser Online-Konsultation ist neben den Themenpapieren die Basis für die Diskussion und Weiterentwicklung von Forschungsfragen auf der Agenda-Konferenz am 19./20. September 2018 in Kassel. Ein Dialog mit der Wissenschaft Im Agenda-Prozess der Sozial-ökologischen Forschung beteiligt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Forschung trägt entscheidend dazu bei, die Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu erreichen. Eine wichtige Bedingung für wirksame Forschung ist der Dialog der Wissenschaft mit Partnern aus Kommunen, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Wir laden Sie deshalb herzlich ein, sich aktiv an der Diskussion der Themen für die Nachhaltigkeitsforschung der Zukunft zu beteiligen. Teilnehmende haben die Möglichkeit, zehn Themenpapiere von Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft ausführlich zu kommentieren und zu bewerten. Nachhaltigkeitsmanagement: Absolute Minderung findet nicht statt …