Alle Artikel mit dem Schlagwort: Corporate Social Responsibility (CSR)

Berlin: MBA Sustainability Management-Studiengang stellt sich vor

Am Wochenende vom 14. April 2018 waren wir Gäste beim Persist-Summit der tbd-Community. Über 1.000 Besucher_innen kam auf dem Campus der ESCP und nutzen den Kongress für den Austausch rund um eine Karriere mit Nachhaltigkeit und Jobperspektiven mit Sinn. Eine Veranstaltung also, bei der auch die Perspektiven des Centre for Sustainability Management (CSM) und des Nachhaltigkeitsmanagements gut aufgehoben und  vertreten waren und sind. Mit unserem Informationsstand stellten wir das innovative Konzept des MBA Sustainability Management vor und hatten anregende Diskussion zu der wesentlichen Frage unserer Zeit: Wie Nachhaltigkeit mit unternehmerischem Handeln realisiert werden kann? An welchen Stellschrauben man drehen muss und wie nachhaltiges Wirtschaften hilft, eine nachhaltige Entwicklung voranzubringen? Ein MBA-Studium als Karriereweg ins Nachhaltigkeitsmanagement Mit dem MBA Sustainability Management der Leuphana Universität bietet sich für Studierende die Chance nebenberuflich oder in Vollzeit einen fundierten und immer auch praxisnahen Einstieg in die Themenfelder zu Corporate Social Responsibility (CSR), Nachhaltigkeitsmanagement und Sustainablility Entrepreneurship zu realisieren. Studienvoraussetzungen sind erste Berufserfahrung, ein abgeschlossenes Studium, sowie die Motivation Nachhaltigkeit unternehmerisch umzusetzen. Derzeit läuft die Bewerbungsphase für den Jahrgang 2019. …

Wissenschaftliches Stellenangebot: Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement am CSM

An der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechts – ist am Centre for Sustainability Management (CSM) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle und zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Option einer Verlängerung, zu besetzen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Bereich Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement (EG 13 TV-L) Ihre Aufgaben: Durchführung von Lehrveranstaltungen (4 SWS) Publizieren in qualitativ hochrangigen Journals und Herausgeber-Bänden Unterstützung von Doktorierenden des Lehrstuhls bei ihren Promotionsvorhaben Mitarbeit im Rahmen unterschiedlicher Lehrstuhltätigkeiten Eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Habilitation) Mitarbeit an Forschungsprojektanträgen Ihr Profil: Abgeschlossene Promotion zu unternehmerischem Nachhaltigkeits- oder Umweltmanagement oder einem verwandten Forschungsfeld (mindestens magna cum laude) Erfahrungen im wissenschaftlichen Publizieren (idealerweise im Bereich des Nachhaltigkeitsmanagements oder einem angrenzendem Themengebiet) Große Selbständigkeit, Organisationstalent sowie Teamfähigkeit Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, ihren Lebenslauf, Zeugniskopien und eine Kopie der Doktorarbeit per Briefpost oder per E-Mail (pdf) bis zum 31.01.2018 zu …

Neues Forschungsprojekt zu Corporate Social Responsibility (CSR) in KMU

Schleswig-Holstein unterstützt mit 100.000 Euro ein neues Forschungsprojekt zu Corporate Social Responsibility (CSR). Im Fokus stehen kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Projekt „Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung von kleinen und mittleren Unternehmen“. Kleinere und mittelgroße Unternehmen tragen große gesellschaftliche und ökologische Verantwortung. In vielen Bundesländern sind sie prägend für die wirtschaftliche Landschaft und den zu Grunde liegenden Wirtschaftsstrukturen. Forschungsprojekt: „Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung von KMU„ In einem neuen Forschungsprojekt „Gesellschaftliche und ökologische Verantwortung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Schleswig-Holstein“ sollen nun aktuelle Daten zum gesellschaftlichen und ökologischen Engagement (Corporate Social Responsibility, CSR) der Unternehmen erhoben werden.

Praxistest für Nachhaltigkeitsmanager: Abschlussworkshop bei Konica Minolta gestartet

Nach der intensiven und vielschichtigen Auseinandersetzung mit den wesentlichen Themen zu Nachhaltigkeitsmanagement und Corporate Social Responsibility (CSR) ist ein jährlicher Höhepunkt des Studienganges „MBA Sustainability Management“  der  Abschlussworkshop. In dieser Februarwoche stellen jetzt sich 20 Studierende der Praxisprüfung ihres MBA-Studiums beim IT-Unternehmen Konica Minolta. Fachwissen und Praxistest für angehende Nachhaltigkeitsmanager/innen Nun wird es real: Für eine Woche beweisen 20 Studierenden des MBA-Abschlussjahrgangs 2017 bei der Konica Minolta GmbH in Hannover ihr Wissen und Können in der Praxis. Dabei werden alle inhaltlichen Themen wie Forschung & Entwicklung, Einkauf, Marketing, Vertrieb und Kommunikation, selbstverständlich unter dem Blickpunkt „Nachhaltige Unternehmensführung“ betrachtet! Eine echte Herausforderung sind die Begleitumstände dieses intensiven Praxisszenarios im MBA-Studiengang Sustainability Management: Es werden daher immer auch die Teamprozesse reflektiert und natürlich ‚business ready‘ das Präsentieren der erabeiteten Konzepte vorbereitet. Ziel: Nachhaltigkeit in die unternehmerischen Praxis umzusetzen Der Abschlussworkshop ist des Herzstück der praxisbezogenen Nachhaltigkeitsmanagement-Ausbildung am Centre for Sustainability Management (CSM). Dort gilt es die Konzepte, Methoden und Fachdiskurse aus den Fach- und Grundlagenmodulen des MBA-Studiums in einem echten und also realen unternehmerischen Szenario anzuwenden. Die …

CSR-Preis der Bundesregierung 2017: Preisträger gekürt

Die Bundesregierung zeichnet jedes Jahr Unternehmen für herausragendes Engagement im Rahmen ihres Nachhaltigkeitsmanaments bzw. ihrer Corporate Social Responsibility (CSR) aus. In diesem Jahr wurden darüberhinaus Unternehmen mit einem Sonderpreis für Herausragendes Flüchlingsintegration geehrt. Die Gewinner des CSR-Preises der Bundesregierung stehen fest. Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin hat die Bundesregierung sozial und ökologisch nachhaltig wirtschaftende Unternehmen ausgezeichnet. Der CSR-Preis geht an: die Grohe AG die Rapunzel Naturkost GmbH und die Gundlach Bau- und Immobilien GmbH und Co.KG Zudem wurde die Weleda AG mit dem Sonderpreis „Verantwortungsvolles Lieferkettenmanagement“ ausgezeichnet. Den Sonderpreis „Betriebliche Integration von geflüchteten Menschen“ erhielten in diesem Jahr sechs Unternehmen, die stellvertretend für viele andere engagierte Unternehmen stehen. Die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles gratulierte als Schirmherrin allen Preisträgern. Der CSR-Preis der Bundesregierung wurde 2017 zum dritten Mal vergeben. „Nicht nur innerhalb der deutschen Werkstore, sondern überall auf der Welt müssen Menschenrechte und vereinbarte Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards gelten. Die Preisträger haben gezeigt, dass es möglich ist, soziale Verantwortung und unternehmerischen Erfolg zu verbinden. Sie haben sich getraut, in die Zukunft …

Call for Papers: „3rd Academic CSR-Summit“ beim Deutschen CSR-Forum

Das Deutsche CSR Forum ist eine der großen Konferenzen zu Corporate Social Responsibility (CSR) und unternehmerischen Nachhaltigkeitsmanagement. Das Forum zielt auch auf Forschungstransfer und bietet zum dritten Mal auch ein Session als „Academic CSR-Summit“. Wissenschaftler/innen sind nun herzlich eingeladen, ihre Forschungsergebnisse zu CSR auf der kommenden Konferenz im Frühjahr 2017 zu präsentieren. Die Veranstalter des Deutschen CSR-Forum laden herzlich ein, sich mit aktuellen Forschungsarbeiten am  „Academic CSR Summit“ des Deutschen CSR-Forums am 4. und 5. April 2017 in Form einer Präsentation oder einer Poster-Session zu beteiligen. Forschungsarbeiten zu CSR-Praxis willkommen In diesem Jahr ist der „Academic CSR Summit“ auf Forschungsarbeiten beschränkt, die mit den Hauptthemen des Deutschen CSR-Forums 2017 verbunden sind: Rio 25 – 25 Jahre nach Rio (an Studien hierzu sind wir sehr interessiert) Führen mit Werten Ist die Digitalisierung noch beherrschbar? Mobilität der Zukunft Lieferkette „Lebensmittel“ Zukunftsfähige Gesellschaft – jetzt erst recht! Energieeffizienz in der Wirtschaft Vernetztes Denken – Denken und Handeln in Ökosystemen CSR in Indien (der indische Botschafter wird über die dortige CSR-Gesetzgebung berichten) Im Mittelpunkt: Die Praxis von Nachhaltigkeitsmanagern Darüber …

UN-Entwicklungsziele: Studium bietet Lösungen für unternehmerische Umsetzung

Weltweit werden unter dem Dach der UN Maßnahmen gegen Klimawandel, Ressourcenverschwendung und  Armut gesucht. Auch für Unternehmen wird es wichtig, Antworten für diese gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen zu finden. Ein berufsbegleitendes Fernstudium der Leuphana Universität Lüneburg bietet Konzepte, um dieses Ziel auch ökonomisch erfolgreich zu erreichen. Jetzt kann man sich für den Studienstart 2017 bewerben. In diesem Jahr werden in Deutschland die Nachhaltigkeits- und Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, die sogenannten Sustainable Development Goals (SDG) verabschiedet. Steigende Erwartungen von Kunden und Partnern, neue gesetzliche Regulierungen, aber auch Innovationen erzeugen einen wachsenden Veränderungsdruck. Mit den Kernthemen Corporate Social Responsibility (CSR), Nachhaltigkeitsmanagement und Social Entrepreneurship bietet der MBA-Studiengang MBA Sustainability Management eine breite Basis, um Organisationen und deren wirtschaftliches Handeln „SDG-kompatibel“ zu gestalten. Mit MBA-Studium wirtschaftliches Handeln „SDG-kompatibel“ gestalten Noch immer nutzen viele Unternehmen die mit dem Nachhaltigkeitswandel verbundenen Chancen nicht. Das ändert die Leuphana Universität Lüneburg mit ihrem Nachhaltigkeitsmanagement-MBA-Studiengang. Als künftige Agenten des Nachhaltigkeitswandels werden die Studierenden qualifiziert, Führungspositionen einzunehmen und wirtschaftlichen Erfolg durch nachhaltiges Unternehmertum zu sichern. Den Verantwortlichen ist die Motivation der Studierenden dabei besonders wichtig: „Wir …