aus dem CSM
Schreibe einen Kommentar

Mehr als Imagepflege? – Nachhaltigkeit bei Poliboy

Imagebild von Poliboy

„Chemie – unser Leben, unsere Zukunft“ – unter diesem Motto steht das Internationale Jahr der Chemie 2011. Am 24. September fand dazu bereits der siebte bundesweite Tag der offenen Tür statt. Wieder mit dabei war auch ein Unternehmen des Innovationsverbundes Nachhaltiger Mittelstand (INaMi): Poliboy.

Der Hersteller von Möbelpolitur lud seine Gäste ein zur Führung durch das Werk bei laufenden Maschinen. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Nachhaltigkeit. Schmetterlinge in der Produktion verdeutlichen unterschiedliche Nachhaltigkeitsstationen bei Poliboy – etwa bei der Umwandlung von Energie, dem Einsatz nachhaltiger Rohstoffe oder der eigenen Bio-Linie.

Das mussten wir uns genauer anschauen. Johanna Klewitz vom INaMi und Ximena Rodriguez aus dem Inkubator-Team verschafften sich vor Ort ein Bild von der Arbeit des Unternehmens und tauschten sich über die Zusammenarbeit aus. Wie können Unternehmen wirklich nachhaltig handeln? Was ist bei der Herstellung von Möbelpflege zu beachten? Wie stellt sich Poliboy seiner Verantwortung? Diese und andere Fragen standen auf der Tagesordnung.

Nachhaltigkeit ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft haben sich in der Vergangenheit besonders bewährt. Die Leuphana Universität und Poliboy haben in diesem Jahr auf unterschiedlichen Feldern eng zusammen gearbeitet. Bereits seit 2010 ist das Unternehmen Partner des INaMi, einem Innovationsverbund nachhaltig agierender mittelständischer Unternehmen. Der Verbund stärkt und begleitet Mittelständler/-innen dabei, Nachhaltigkeitsinnovationen zu schaffen.

Weitere Informationen zum INaMi finden Sie hier.