Alle Artikel mit dem Schlagwort: Centre for Sustainability Management (CSM)

Cover_Leuphana_Studiengaenge_akkrediert_2015

Preis für gute Lehre – Leuphana Universität Lüneburg vergibt Lehrpreise 2017

Lehrende aller Schools und Fakultäten der Universität sind auch dieses Jahr eingeladen, sich mit Konzepten zur Weiterentwicklung ihrer Lehre zu bewerben. Eine Jury entscheidet bis Anfang Juli 2017 zu den Dies Academicus über die Vergabe der mit 1.000 Euro dotierten Auszeichnungen. Noch bis Ende April können Vorschläge von Studierenden bzw. neue Konzepte von Lehrenden eingereicht werden. Lehrqualität als fundamentaler Bestandteil des Hochschulentwicklungsplans Die Universtität hat einen eigenen Servicebereich zur Entwicklung und Weiterentwicklung der Lehre aufgebaut – den sogenannten Lehrservice. In der Entwicklungsplanung ist die Lehrqualität ein fundamentaler Baustein. In fünf Schwerpunktthemen

Preisverleihung für beste Masterarbeit / MBA Sustainability Management / Forschungspreis Biolebensmittel 2017

Abschlussziel grünere Wirtschaft – MBA im Nachhaltigkeitsmanagement gestartet

Die Welt verbessern und Geld verdienen? Der MBA-Studiengang Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg verbindet Nachhaltigkeit mit Unternehmertum. In dieser Woche startet der neue Jahrgang 2017. Führungskräfte aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz lernen von nun an, wie Nachhaltigkeit und unternehmerischer Erfolg zusammen funktionieren. Die Studierenden kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen, kleineren und mittleren Unternehmen bis hin zu DAX-Konzernen. Gemeinsam wollen sie jetzt die Wirtschaft auf Nachhaltigkeitskurs schwenken. Sie studieren den MBA Sustainability Management am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg und lernen in zwei Jahren, wie Nachhaltigkeit und wirtschaftlicher Erfolg in der Praxis möglich werden. Nachhaltigkeitsmanager wollen Erfolg mit Nachhaltigkeit Der neue Jahrgang 2017 bildet zusammen mit den 700 Studierenden und Absolventen das größte Führungskräftestudium der Hochschule. Mit dem Engagement und der Unterstützung aus dem CSM-Alumni-Verein mit 300 aktiven Mitgliedern hat sich außerdem das größe professionelle Nachhaltigkeitsmanagement-Netzwerk um den Studiengang etabliert. Studiengangleiter Professor Stefan Schaltegger erläutert das Konzept: „Unternehmenserfolg und Nachhaltigkeit sind eben keine Gegenspieler! Darüber hinaus ist die Motivation der Studierenden bedeutsam. Wir suchen aufgeschlossene Persönlichkeiten, die einen Karrieresprung anstreben …

Preisverleihung für beste Masterarbeit / MBA Sustainability Management / Forschungspreis Biolebensmittel 2017

MBA-Absolventin im Nachhaltigkeitsmanagement gewinnt Forschungspreis

Mit ihrer Masterarbeit zum Thema bio-zertifizierte Agrarprodukte in Burkina Faso überzeugte sie die Fachjury: MBA-Absolventin Irina Voß bekam im Rahmen der Biofach-Messe in Nürnberg den Forschungspreis der Bio-Lebensmittelwirtschaft für die beste Masterarbeit verliehen. Die Arbeit entstand in ihrem Studium MBA Sustainability Management am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg. Herzlichen Glückwunsch allen diesjährigen Preisträgerinnen. Die Preisverleihung des Forschungspreises der Bio-Lebensmittelwirtschaft fand Ende Februar im Rahmen der weltweit größten Fachmesse für Biolebensmittel auf der Biofach in Nürnberg statt. Der in diesem Jahr mit 8.000 Euro dotierte Forschungspreis wurde zum vierten Mal verliehen, und zwar in den Kategorien Bachelor-Arbeit und Master-Arbeit. Die insgesamt drei Preisträgerinnen untersuchten dabei Fragen, wie: Kann der Ökolandbau die Welt retten? Wie wird Gemeinschaftsverpflegung nachhaltiger Welche Transaktionsprobleme von Bio-Lebensmitteln gibt es im internationalen Markt? Die Ergebnisse, so Petra Wolf von der Messe Biofach, die zusammen mit der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) sowie der Lebensbaum-Stiftung und der Schweisfurth-Stiftung Träger des von zahlreichen Sponsoren unterstützen Preises ist, belege, dass das Thema Nachwuchs wichtiger denn je sei. „Nur so kommt die Branche weiter“, …

Cover_Deutscher_Nachhaltigkeitspreise_2017

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Vorreiter für Nachhaltigkeit gesucht

Ab dem 1. März 2017 starten die Wettbewerbe um den 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Der Preis gilt als Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement und prämiert vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Wirtschaft, Kommunen, Architektur und Forschung. Im letzten Jahr war im der Kategorie Forschungspreis die Leuphana Universität Lüneburg ausgezeichnet. Nachhaltigkeitspreis: Auch CSM ist intensiv beteiligt Die Preise werden dann am 8. Dezember 2017 im Rahmen einer großen Jubiläumsgala in Düsseldorf vergeben. Das Centre for Sustainability Management (CSM) und Institutsleiter Professor Stefan Schaltegger unterstützen seit vielen Jahren die Juryarbeit und auch den Next-Economy-Award. „Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu einem Zentrum der Green Economy entwickelt. Er prämiert neues Denken, zeigt Pioniere und gibt Vorbildern eine Bühne. Das brauchen wir“, Bundesumweltminister a.D. Prof. Klaus Töpfer, erster Ehrenpreisträger und langjähriges Jurymitglied. Nachhaltigkeit realisieren Um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis können sich Unternehmen bewerben, die sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen erfolgreich den ökologischen und sozialen Herausforderungen der Zukunft stellen. Zur Teilnahme aufgerufen sind ferner Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine umfassende nachhaltige Stadtentwicklung betreiben …

Leuphana_Universitaet_gewinnt_Gruednungsradar_2016

Gründungsradar: Erster Platz für Leuphana Universität Lüneburg

München, Lüneburg und Leipzig haben Hochschulen mit der besten Gründungs­kultur: Wer dort studiert, wird am besten vorbereitet, nach dem Studium ein eigenes Unternehmen zu gründen. Das ergab der dritte „Gründungsradar“ des Stifterverbandes und der Nixdorf Stiftung, gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.  Die Leuphana Universität Lüneburg belegte dabei in der Gruppe mittelgroßer Universitäten den ersten Platz des Rankings. Nach dem aktuellen Gründungsradar gehören folgende Hochschulen – je nach Größe – zu den Spitzenreitern beim Thema Gründungsförderung: Hochschule München und Technische Universität München  Kategorie: Große Hochschulen mit mehr als 15.000 Studierenden Leuphana Universität Lüneburg Kategorie: Mittlere Hochschulen mit weniger als 15.000 Studierenden HHL Leipzig Graduate School of Management Kategorie: Kleine Hochschulen mit weniger als 5.000 Studierenden Für die Leuphana Universität Lüneburg eine wiederholt tolle Auszeichnung. Konnte die Hochschule doch erneut den Spitzenplatz behaupten. Dr. Mark Euler – der als Lehrender im MBA Sustainability Management das Fachmodul zu Entrepreneurship betreut –   und den Gründungsserivce der Uni mitgestaltet bilanziert das tolle Ergebnis in einem Interview folgendermaßen: Das Besondere an der Leuphana Universität sei, dass man unter Entrepreneurship …

Nawiko_Workshop_Nachhaltigkeit_Geschäftsmodelle_2-2017 Kopie

Nachhaltigkeit und Geschäftsmodelle: Workshop des NaWiKo-Netzwerks am CSM

Im Projekt „Wissenschaftliche Koordination der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften“ (NaWiKo) werden 30 große Forschung- und Transferprojekte gebündelt, die vielschichtig Fragestellungen zu Konsum, Nachhaltigkeit und nachhaltigem Wirtschaften untersuchen. Am Centre for Sustainability Management (CSM) fand jetzt ein Workshop zu Nachhaltigkeitsmanagement und nachhaltigen Geschäftsmodellen statt.

Logo_Centre_for_Sustainability_Management_2015

Stellenausschreibung: Post-doc im unternehmerischen Nachhaltigkeitsmanagement

Am Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg – Stiftung des öffentlichen Rechtszum – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, EG 13 TV-L (100%), befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Option einer Verlängerung eine Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Post-doc) im Bereich Unternehmerisches Nachhaltigkeitsmanagement EG 13 TV-L befristet für die Dauer von 3 Jahren, mit der Option einer Verlängerung, zu besetzen. Eine Besetzung der Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich. Aufgaben: Publizieren in qualitativ hochrangigen Journals und Herausgeber-Bänden Durchführung von Lehrveranstaltung (4 SWS) Eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Habilitation) Mitarbeit an Forschungsprojektanträgen Unterstützung von Doktorierenden des Centre for Sustainability Management (CSM) bzw. des Lehrstuhls bei ihren Promotionsvorhaben