Autor: CSM

Leuphana Präsident Sascha Spoun und Professor Stefan Schaltegger beim dies academicus der Leuphana Universität Lüneburg 2023

Überraschung: Ausgezeichnet für 20 Jahre MBA Sustainability Management

Hätten wir nicht auf unseren Stühlen gesessen, wären wir aus allen Wolken gefallen: Beim diesjährigen dies academicus der Leuphana Universität Lüneburg wurde Prof. Dr. Stefan Schaltegger überraschend für den berufsbegleitenden MBA Sustainability Management geehrt. „Nicht nur für das umfassende Werk, sondern vor allem für das Durchhalten von 20 Jahren Weiterbildung“, so Universitätspräsident Sascha Spoun in seiner Ansprache beim Festakt.

Studierende des MBA Sustainability Management beim Abschlussworkshop bei der Stadt Lüneburg vor dem Rathaus

Ein Heimspiel? MBA-Abschlussworkshop bei der Stadt Lüneburg

19 Studierende des MBA Sustainability Management in den historischen Räumen des Rathauses der Stadt Lüneburg, einer nach dem anderen tritt vor, um sich in das Gästebuch der Hansestadt einzutragen. Eine Ehre und ein toller Abschluss einer herausfordernden Woche, in der die Studierenden im Rahmen des MBA-Abschlussworkshops umsetzungsorientiere Nachhaltigkeitskonzepte für die Stadtverwaltung entwickelt hatten.

Sport für mehr Nachhaltigkeit? – Sportorganisationen machen’s möglich.

Erneut ein Erfolg! Am 22. Mai fiel wieder einmal der Startschuss für das Weiterbildungsprogramm „Nachhaltigkeitsmanagement im Sport und Sportbusiness“ des Centre for Sustainability Management (CSM). Beiträge von Dozent*innen wie Prof. Dr. Stefan Schaltegger und Prof. Dr. Steffen Farny wechselten sich mit Berichten aus der Praxis ab. Inspirierende Vorträge vermittelten den Teilnehmenden praktisches Wissen zu den Themen Collective Action, sozial-ökologische Nachhaltigkeit und konkrete Beispiele zur Nachhaltigkeitsstrategie innerhalb der UEFA und DFL. In Workshops und Vorträgen diskutierten sie Methoden zur Wirkungsmessung und Strategieentwicklung. Aber nicht nur die Kompetenzvermittlung stand im Vordergrund: Austausch und Unterhaltung kamen ebenfalls nicht zu kurz. Gemeinsames Arbeiten und Brainstorming ermöglichte es den Teilnehmenden, voneinander zu lernen, statt in Konkurrenz zu denken.

Carbon Literacy Training für Mitglieder des CSM-Alumni-Vereins

Carbon Literacy? Carbon Literacy! In diesem neuen Angebot des CSM-Alumni-Vereins geht es darum, das Bewusstsein für die CO2-Kosten und -auswirkungen unserer alltäglichen Aktivitäten zu stärken, die Fähigkeit und Motivation der Teilnehmenden zur Emissionsreduktion – sei es auf individueller, gemeinschaftlicher und organisatorischer Basis – zu erhöhen. Kohlenstoffkompetenz also. Das Carbon Literacy Project verfolgt genau diese Mission.

Helmut Schmidt Zukunftsfestival – Experimenteller Auftakt

Wie sieht unser „Kompass für morgen“ aus? Das fragten sich die Teilnehmenden beim Helmut Schmidt Zukunftsfestival im Mai 2023. Das Festival wurde vom Helmut-Schmidt-Zukunftspreis mit den drei Partnern DIE ZEIT, THE NEW INSTITUTE und der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung initiiert. 40 junge Gesellschaftsveränderer*innen wurden ausgewählt, um ihre Ideen vorzustellen und zu diskutieren: Was macht das Neue gut? Wo kann Veränderung ansetzen? Gleichzeitig wurden erste, gemeinsame Visionen erschaffen. Die Festivaltage waren für die Teilnehmenden auch die erste Begegnung miteinander. Um diese zu begleiten und Gemeinsamkeiten zu finden wurden Steffen Farny (Juniorprofessor für International and Social Entrepreneurship) und Alexa Böckel (Doktorandin zu Sustainable Entrepreneurship) des CSMs eingeladen, den experimentellen Auftakt gemeinsam mit Sara Schulte zu gestalten. Dabei stand die Schaffung von Verbindungen und Anknüpfungspunkten am Anfang. Dafür wurde das Konzept des Kompasses basierend auf dem Fragebogen des französischen Philosophen Bruno Latour genutzt. Der Kompass wirft zwei Fragen mit Blick auf die multiplen Krisen unserer Zeit auf: Was wollen wir stoppen? Und was wollen wir erhalten? Die Ideen der Teilnehmenden reichten von Bildungsangeboten für Schüler*innen in nachhaltiger Forstwirtschaft über Bürger*innenräte bis …

Blumenroboter_Foto:Anna Lorscheider

Grüne Start-Ups als Antrieb für Nachhaltigkeit

Start-Ups gelten als hip und jung – und oft auch als grün. Doch was ist dran an diesem Ruf? Das Journal of Cleaner Production hat eine Sonderausgabe über die Auswirkungen neuer Unternehmen in Bezug auf Nachhaltigkeit veröffentlicht („Assessing and forecasting the sustainability impact of new ventures: Theories, methods, and empirical evidence“). Einer der Herausgeber ist dabei Prof. Stefan Schaltegger. Mit seinen Kollegen Klaus Fichter (Borderstep und Universität Oldenburg; Lead Guest Editor), Florian Lüdeke-Freund (ESCP Berlin) und Simon J.D. Schillebeeckx (Universität Singapur) veröffentlichte er einen Artikel zum Einfluss von Start-Ups auf die Nachhaltigkeitsentwicklung.

Gemeinsam gestartet: Jubiläumsjahrgang des MBA Sustainabiliy Management

Heute für morgen managen. Schon zum 20. Mal startet unter diesem Motto der neue Jahrgang des MBA Sustainability Management ins Studium. 46 angehende Nachhaltigkeitsmanager*innen bekommen nun die Werkzeuge und Methoden an die Hand, die sie brauchen, um als Change Maker*innen die Transformation von Unternehmen voranzutreiben und zukunftsweisende Impulse zu setzen. Auf sie warten fordernde und bereichernde Jahre.

Twin Transformation in der Praxis: MBA-Abschlussworkshop bei Lufthansa Industry Solutions

Noch im Jahr 2023 gehört sie zu einer der größten Herausforderungen für Unternehmen: die Digitalisierung. Die Lufthansa Industry Solutions GmbH ist als IT-Dienstleistungsunternehmen für verschiedene Branchen tätig und bietet die effiziente und nachhaltige Digitalisierung von Geschäftsprozessen an. 16 Studierende des MBA Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg arbeiteten eine Woche mit dem Unternehmen in Norderstedt zusammen. Im Rahmen des Abschlussworkshops konzipierten sie neue und innovative Nachhaltigkeitslösungen.

Die Bedeutung des DNP für Unternehmen – Interview mit Maret König von BRANDS Fashion

Von Fast Fashion zu nachhaltiger Mode – die Vielfalt an fairen Modemarken auf dem Markt ist inzwischen riesig und wächst weiterhin. Eine der nachhaltigen Modemarken ist BRANDS Fashion, die derzeit zu Europas Marktführern für nachhaltige Arbeitskleidung zählt. 2021 wurde BRANDS Fashion daher mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Globale Partnerschaften ausgezeichnet. Im Interview verrät uns Maret König, Mitarbeiterin in der Nachhaltigkeitskommunikation bei BRANDS Fashion und Alumna des MBA Sustainability Management, wie Auszeichnungen ein Unternehmen beeinflussen und wie nachhaltige Konzepte integriert werden können.